Anmeldung

496/2018: Behandlungspflege für Pflegefachkräfte: Absaugen und Umgang mit Trachealkanülen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und des Gesundheitswesens
Termine
26.11.2018
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung
Ulrike Kaiser
ReferentInnen
Kathleen Weise
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Kursgebühren
Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
65,00 Euro

Beschreibung

Werden Bewohner oder Patienten mit einer Trachealkanüle betreut und pflegerisch versorgt, bestehen oftmals Unsicherheiten im Umgang damit. Es gehört in der Regel nicht zu den alltäglichen Aufgaben des Pflegepersonals Trachealkanülen zu wechseln oder abzusaugen, es sei denn, man ist im entsprechenden Bereich tätig.
Das Leben mit Trachealkanüle ist für Betroffene mit erheblichen Einbußen der Lebensqualität verbunden. Das erfordert einen sensiblen Umgang mit diesen Menschen.

Nach Abschluss der Fortbildung haben die Teilnehmenden ihr Wissen zum Umgang mit Trachealkanülen und dem Absaugen aufgefrischt und erweitert. Sie kennen die theoretischen Grundlagen sowie die praktische Umsetzung und gewinnen somit Sicherheit für die praktische Arbeit. Sie wissen um die Einschränkungen, die Menschen mit Tracheostoma in verschiedenen Lebensbereichen erfahren und entwickeln ein Verständnis dafür.

Schwerpunkte

- Absaugen
- Indikation und Grundsätze
- Techniken: oral, nasal, endotracheal
- Überblick: Einsatz möglicher Geräte
- Durchführung: Vorgehen und hygienische Aspekte
- Besonderheiten in der ambulanten Pflege

- Umgang mit Trachealkanülen
- Indikationen zum Anlegen eines Tracheostomas
- Überblick: Arten und Einsatzmöglichkeiten von Trachealkanülen
- pathophysiologische Veränderungen der Atmung, des Sprechens
und Schluckens nach Tracheotomie
- Pflege eines Tracheostomas: Hautpflege, Verbandwechsel,
Wechsel und Reinigung der Seele
- Wechsel der Trachealkanüle: Vorgehen und hygienische Aspekte
- Notfall Atemnot
- Besonderheiten in der ambulanten Pflege
- Menschen mit Trachealkanüle - psychosoziale Aspekte
_______________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

496/2018: Behandlungspflege für Pflegefachkräfte: Absaugen und Umgang mit Trachealkanülen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte in Einrichtungen der Altenhilfe und des Gesundheitswesens

Termine
26.11.2018

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für
Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Kathleen Weise
Krankenschwester, Praxisanleiterin

Leitung
Ulrike Kaiser

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
90,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
65,00 Euro

Beschreibung
Werden Bewohner oder Patienten mit einer Trachealkanüle betreut und pflegerisch versorgt, bestehen oftmals Unsicherheiten im Umgang damit. Es gehört in der Regel nicht zu den alltäglichen Aufgaben des Pflegepersonals Trachealkanülen zu wechseln oder abzusaugen, es sei denn, man ist im entsprechenden Bereich tätig.
Das Leben mit Trachealkanüle ist für Betroffene mit erheblichen Einbußen der Lebensqualität verbunden. Das erfordert einen sensiblen Umgang mit diesen Menschen.

Nach Abschluss der Fortbildung haben die Teilnehmenden ihr Wissen zum Umgang mit Trachealkanülen und dem Absaugen aufgefrischt und erweitert. Sie kennen die theoretischen Grundlagen sowie die praktische Umsetzung und gewinnen somit Sicherheit für die praktische Arbeit. Sie wissen um die Einschränkungen, die Menschen mit Tracheostoma in verschiedenen Lebensbereichen erfahren und entwickeln ein Verständnis dafür.

Schwerpunkte
- Absaugen
- Indikation und Grundsätze
- Techniken: oral, nasal, endotracheal
- Überblick: Einsatz möglicher Geräte
- Durchführung: Vorgehen und hygienische Aspekte
- Besonderheiten in der ambulanten Pflege

- Umgang mit Trachealkanülen
- Indikationen zum Anlegen eines Tracheostomas
- Überblick: Arten und Einsatzmöglichkeiten von Trachealkanülen
- pathophysiologische Veränderungen der Atmung, des Sprechens
und Schluckens nach Tracheotomie
- Pflege eines Tracheostomas: Hautpflege, Verbandwechsel,
Wechsel und Reinigung der Seele
- Wechsel der Trachealkanüle: Vorgehen und hygienische Aspekte
- Notfall Atemnot
- Besonderheiten in der ambulanten Pflege
- Menschen mit Trachealkanüle - psychosoziale Aspekte
_______________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück