Anmeldung

748/2017: Aufenthalt und soziale Rechte von Drittstaatsangehörigen in Deutschland

Zielgruppe
Mitarbeitende aus dem Migrations- und Flüchtlingsbereich
Termine
19.10.2017
Uhrzeit
09:30-16:00 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

Leitung
Claudia Siegel
ReferentInnen
Sven Hasse,
Joachim Genge, Rechtsamwälte
Moderation: Ingrid Lühr, DWBO
Kursgebühren
Kursgebühren
50,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
50,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im Preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung

In vielen Fällen bestehen in der Beratungspraxis Schwierigkeiten bei der Beurteilung der aufenthaltsrechtlichen Perspektiven und des Zugangs zum Sozialsystem für ausländische Staatsangehörige. Das Seminar soll über die aufenthalts- und sozialrechtlichen Grundlagen für Drittstaatsangehörige aufklären und Handlungsoptionen aufzeigen.

Im ersten Teil werden die unterschiedlichen Aufenthaltsrechte nach dem Aufenthaltsgesetz und deren Erteilungsvoraussetzungen dargestellt. Das Seminar gibt einen Überblick über Aufenthaltstitel aus familiären, beruflichen und humanitären Gründen sowie zu Ausbildungszwecken und beleuchtet die Möglichkeiten der Weiterwanderung von Personen mit Daueraufenthaltstiteln anderer EU-Mitgliedsstaaten. Das behördliche Verfahren wird dargestellt und Handlungsoptionen erörtert.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Zugang zu sozialen Leistungen für Drittstaatsangehörige, Leistungseinschränkungen für bestimmte Personengruppen und dem Zugang zur Gesundheitsversorgung. Nach zahlreichen Gesetzesänderungen seit 2015 wird besonderes Augenmerk auf die Leistungsansprüche nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und den Übergang zum SGB II / SGB XII gelegt. Die Möglichkeiten zur Durchsetzung von Leistungsansprüchen werden erörtert.

Schwerpunkte

- Einführung in die Systematik des Migrationsrechts
- Erteilungsvoraussetzungen von Aufenthaltstiteln
- Überblick über die Aufenthaltszwecke
- Binnenmigration
- Antrags- und Visumverfahren
- Familiennachzug
- Zugang zum Arbeitsmarkt für Drittstaatsangehörige
- Zugang zu Sozialleistungen und zur Gesundheitsversorgung

Zurück

748/2017: Aufenthalt und soziale Rechte von Drittstaatsangehörigen in Deutschland

Zielgruppe
Mitarbeitende aus dem Migrations- und Flüchtlingsbereich

Termine
19.10.2017

Uhrzeit
09:30-16:00 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
im Haus der Diakonie
Paulsenstr. 55-56
12163 Berlin

ReferentInnen
Sven Hasse,
Joachim Genge, Rechtsamwälte
Moderation: Ingrid Lühr, DWBO

Leitung
Claudia Siegel

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
50,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
50,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Im Preis ist eine Förderung/personelle Unterstützung berücksichtigt.

Beschreibung
In vielen Fällen bestehen in der Beratungspraxis Schwierigkeiten bei der Beurteilung der aufenthaltsrechtlichen Perspektiven und des Zugangs zum Sozialsystem für ausländische Staatsangehörige. Das Seminar soll über die aufenthalts- und sozialrechtlichen Grundlagen für Drittstaatsangehörige aufklären und Handlungsoptionen aufzeigen.

Im ersten Teil werden die unterschiedlichen Aufenthaltsrechte nach dem Aufenthaltsgesetz und deren Erteilungsvoraussetzungen dargestellt. Das Seminar gibt einen Überblick über Aufenthaltstitel aus familiären, beruflichen und humanitären Gründen sowie zu Ausbildungszwecken und beleuchtet die Möglichkeiten der Weiterwanderung von Personen mit Daueraufenthaltstiteln anderer EU-Mitgliedsstaaten. Das behördliche Verfahren wird dargestellt und Handlungsoptionen erörtert.

Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Zugang zu sozialen Leistungen für Drittstaatsangehörige, Leistungseinschränkungen für bestimmte Personengruppen und dem Zugang zur Gesundheitsversorgung. Nach zahlreichen Gesetzesänderungen seit 2015 wird besonderes Augenmerk auf die Leistungsansprüche nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und den Übergang zum SGB II / SGB XII gelegt. Die Möglichkeiten zur Durchsetzung von Leistungsansprüchen werden erörtert.

Schwerpunkte
- Einführung in die Systematik des Migrationsrechts
- Erteilungsvoraussetzungen von Aufenthaltstiteln
- Überblick über die Aufenthaltszwecke
- Binnenmigration
- Antrags- und Visumverfahren
- Familiennachzug
- Zugang zum Arbeitsmarkt für Drittstaatsangehörige
- Zugang zu Sozialleistungen und zur Gesundheitsversorgung

Zurück