Anmeldung

388/2021: Aufbautag Praxisanleitung: Präsentationen und Fortbildungen gestalten /Einführung in die Moderation und Visualisierung

Zielgruppe
weitergebildete Praxisanleiter*innen aus Pflege und Gesundheitsfachberufen und interessierte Pflegefachkräfte
Termine
29.11.2021 - 30.11.2021
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser /
ReferentInnen
Iris Gnielinski
Dipl. Pflegewirtin (FH), zertifizierter Business-Coach
Kursgebühren
Kursgebühren
265,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
210,00 Euro

Beschreibung

Teil 1 - Präsentationen und Fortbildungen
Mit dem Angebot von Fortbildungen möchten wir Wissen vermitteln welches anschließend in die Praxis umgesetzt werden soll. Jedoch stellen wir oft fest, dass die Lerninhalte nicht praktisch umgesetzt werden, weil sie z.B. nicht verstanden wurden. Da es unterschiedliche Lerntypen gibt, ist es wertvoll sich mit den verschiedenen Lerntypen auseinanderzusetzen.

Teil 2 - Moderation und Visualisierung
Viele Sitzungen müssen moderiert werden, z. B. Qualitätszirkel, Lernzirkel, Teamsitzungen und Arbeitsgruppen. Die Zeitressourcen sind für alle Beteiligten begrenzt und oft wird das eigentliche Ziel auf Grund von zu langen Diskussionen nicht erreicht. Daher ist es sinnvoll eine Moderation gut vorzubereiten und stets das eigentliche Ziel im Blick zu halten.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden lernen die Phasen zur Vor,- und Nachbereitung einer Präsentation/Fortbildung kennen. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Lerntypen sind sie in der Lage eine Fortbildung zu halten. Mit Hilfe von praktischen Übungen erhalten sie einen Einblick in ihr Wissen und Können
Die Teilnehmenden sind in der Lage eine Moderation fach- und sachgerecht vor-, und nach zu bereiten. Methoden der Visualisierung sind zur Darstellung von Ergebnissen bekannt und die Teilnehmenden erhalten ein Gefühl für das eigene Zeitmanagement. Sie lernen mit Hilfe von praktischen Übungen das erhoffte Ziel der Moderation zu erreichen.

Schwerpunkte

Teil 1 - Präsentationen und Fortbildungen
- Vor- und Nachbereitung einer Präsentation inkl. praktische
Übungen zur Durchführung
- Vorstellung der verschiedenen Lerntypen
- Vorstellung der persönlichen Wirkungsmechanismen
- Feedback geben und erhalten

Teil 2 - Moderation und Visualisierung
- Phasen der Moderation nach Josef W. Seifert mit praktischen Übungen
- Methoden der Visualisierung: Mindmapping, Kartenabfrage,
Punktabfrage, 6-3-5 Methode

_________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de
Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für Praxisanleiter/innen gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV.

Bemerkungen

Zu den Gesundheitsfachberufen zählen neben den klassischen Pflegeberufen auch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Notfallsanitäter, Logopäden, Assistenzberufe in der Medizin usw.
An der Fortbildung können auch interessierte Fachkräfte teilnehmen, z. B. QMB, WBL, PDL.

Zurück

388/2021: Aufbautag Praxisanleitung: Präsentationen und Fortbildungen gestalten /Einführung in die Moderation und Visualisierung

Zielgruppe
weitergebildete Praxisanleiter*innen aus Pflege und Gesundheitsfachberufen und interessierte Pflegefachkräfte

Termine
29.11.2021 - 30.11.2021

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Iris Gnielinski
Dipl. Pflegewirtin (FH), zertifizierter Business-Coach

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser /

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
265,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
210,00 Euro

Beschreibung
Teil 1 - Präsentationen und Fortbildungen
Mit dem Angebot von Fortbildungen möchten wir Wissen vermitteln welches anschließend in die Praxis umgesetzt werden soll. Jedoch stellen wir oft fest, dass die Lerninhalte nicht praktisch umgesetzt werden, weil sie z.B. nicht verstanden wurden. Da es unterschiedliche Lerntypen gibt, ist es wertvoll sich mit den verschiedenen Lerntypen auseinanderzusetzen.

Teil 2 - Moderation und Visualisierung
Viele Sitzungen müssen moderiert werden, z. B. Qualitätszirkel, Lernzirkel, Teamsitzungen und Arbeitsgruppen. Die Zeitressourcen sind für alle Beteiligten begrenzt und oft wird das eigentliche Ziel auf Grund von zu langen Diskussionen nicht erreicht. Daher ist es sinnvoll eine Moderation gut vorzubereiten und stets das eigentliche Ziel im Blick zu halten.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden lernen die Phasen zur Vor,- und Nachbereitung einer Präsentation/Fortbildung kennen. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Lerntypen sind sie in der Lage eine Fortbildung zu halten. Mit Hilfe von praktischen Übungen erhalten sie einen Einblick in ihr Wissen und Können
Die Teilnehmenden sind in der Lage eine Moderation fach- und sachgerecht vor-, und nach zu bereiten. Methoden der Visualisierung sind zur Darstellung von Ergebnissen bekannt und die Teilnehmenden erhalten ein Gefühl für das eigene Zeitmanagement. Sie lernen mit Hilfe von praktischen Übungen das erhoffte Ziel der Moderation zu erreichen.

Schwerpunkte
Teil 1 - Präsentationen und Fortbildungen
- Vor- und Nachbereitung einer Präsentation inkl. praktische
Übungen zur Durchführung
- Vorstellung der verschiedenen Lerntypen
- Vorstellung der persönlichen Wirkungsmechanismen
- Feedback geben und erhalten

Teil 2 - Moderation und Visualisierung
- Phasen der Moderation nach Josef W. Seifert mit praktischen Übungen
- Methoden der Visualisierung: Mindmapping, Kartenabfrage,
Punktabfrage, 6-3-5 Methode

_________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de
Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für Praxisanleiter/innen gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV.

Bemerkungen
Zu den Gesundheitsfachberufen zählen neben den klassischen Pflegeberufen auch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Notfallsanitäter, Logopäden, Assistenzberufe in der Medizin usw.
An der Fortbildung können auch interessierte Fachkräfte teilnehmen, z. B. QMB, WBL, PDL.

Zurück