Anmeldung

168/2023: Suchtbelastete Eltern - Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme durch das Helfersystem

Zielgruppe
Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Interessierte
Termine
26.04.2023
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2
04109 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Claudia Siegel / Birgit Willsch
ReferentInnen
Sindy Riebschläger
Sozialherapeutin Sucht, Mitarbeiterin der Jugend- und Drogenberatungsstelle Dresden
Kursgebühren
Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Problematischer Substanzkonsum ist zunehmend im Blick der Öffentlichkeit und aller, die mit Gefährdeten, Betroffenen und deren Angehörigen arbeiten.
Wie wirkt sich problematischer Substanzkonsum aus?
Ist das Wohl der Kinder in den betroffenen Familien gefährdet?
Wie reagiere ich bei Konsumverdacht?
Das Seminar soll einen Beitrag leisten zur Entwicklung einer persönlichen und professionellen Haltung gegenüber dem Thema und Handlungssicherheit im Umgang mit suchtbelasteten Familiensystemen ermöglichen.
Neben der Vermittlung und der Diskussion von Grundwissen besteht die Möglichkeit, eigene anonymisierte Fälle zu besprechen.
Filmmaterial rundet das Seminar ab.

Schwerpunkte

- Substanzkonsum und Abhängigkeit
- Substanzkonsum wahrnehmen - Möglichkeiten und Grenzen
- Verdacht Sunstanzkonsum thematisieren - Umgang mit Widerständen
- Kriterien zur Einschätzung einer möglichen Kindeswohlgefährdung
rechtliche Rahmenbedingungen - wie soll/darf man reagieren?

Bemerkungen

Bitte bringen Sie anonymisierte Fallbeispiele mit.

Zurück

168/2023: Suchtbelastete Eltern - Notwendigkeiten, Möglichkeiten und Grenzen der Einflussnahme durch das Helfersystem

Zielgruppe
Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendhilfe sowie Interessierte

Termine
26.04.2023

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2
04109 Leipzig

ReferentInnen
Sindy Riebschläger
Sozialherapeutin Sucht, Mitarbeiterin der Jugend- und Drogenberatungsstelle Dresden

Leitung /Organisation
Claudia Siegel / Birgit Willsch

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Problematischer Substanzkonsum ist zunehmend im Blick der Öffentlichkeit und aller, die mit Gefährdeten, Betroffenen und deren Angehörigen arbeiten.
Wie wirkt sich problematischer Substanzkonsum aus?
Ist das Wohl der Kinder in den betroffenen Familien gefährdet?
Wie reagiere ich bei Konsumverdacht?
Das Seminar soll einen Beitrag leisten zur Entwicklung einer persönlichen und professionellen Haltung gegenüber dem Thema und Handlungssicherheit im Umgang mit suchtbelasteten Familiensystemen ermöglichen.
Neben der Vermittlung und der Diskussion von Grundwissen besteht die Möglichkeit, eigene anonymisierte Fälle zu besprechen.
Filmmaterial rundet das Seminar ab.

Schwerpunkte
- Substanzkonsum und Abhängigkeit
- Substanzkonsum wahrnehmen - Möglichkeiten und Grenzen
- Verdacht Sunstanzkonsum thematisieren - Umgang mit Widerständen
- Kriterien zur Einschätzung einer möglichen Kindeswohlgefährdung
rechtliche Rahmenbedingungen - wie soll/darf man reagieren?

Bemerkungen
Bitte bringen Sie anonymisierte Fallbeispiele mit.

Zurück