Anmeldung

246/2024: Reflexionstag Fachkräfte in WfbM und anderen Einrichtungen der beruflichen Teilhabe

Zielgruppe
Verantwortliche Mitarbeitende und Fachkräfte in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen oder anderen Einrichtungen der beruflichen Teilhabe für Menschen mit Behinderungen
Termine
19.04.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Stefan Rau / Karin Friedrich
ReferentInnen
Cornelia Stieler,
Systemischer Coach (SG), Systemische Familientherapeutin, Mediatorin, MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie;

Stefan Rau,
Qualitätsmanager/Auditor, Coach, Referent Fachstelle PRAXISBAUSTEIN
Kursgebühren
Kursgebühren
195,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
150,00 Euro

Beschreibung

An diesem Reflexionstag haben Sie die Möglichkeit, eine Pause vom Arbeitsalltag einzulegen und ihre Tätigkeit in der WfbM aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen einen Raum schaffen, in dem Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen können, um neue Einsichten zu gewinnen, Herausforderungen zu besprechen und Erfolge zu feiern.
Nach § 219 SGB IX hat die WfbM folgende 5 Aufträge:
• berufliche Bildung anbieten
• eine Beschäftigung der behinderten Menschen zu einem der Leistung angemessen Entgelt anzubieten
• die Persönlichkeit der Beschäftigten entwickeln
• Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der Beschäftigten erhalten, entwickeln und steigern
• geeignete Beschäftigte auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermitteln
Der Fachkraft vor Ort kommt dabei die Schlüsselrolle zu, gleichzeitig sind diese hohen Anforderungen mit vielfältigen Tätigkeiten in Spannungsfeldern verbunden.
Ziel des Tages ist es, dass Sie gestärkt an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, wertvolle Informationen mitnehmen und sich mit anderen Fachkräften zu Themen, die Sie bewegen, ausgetauscht haben.
Der Tag wird von einem erfahrenen Coach und einer Person mit langjährigen Erfahrungen in der Werkstattarbeit begleitet.

Schwerpunktmäßig werden folgende Themen zur Sprache kommen:
1 Reflexion der eigenen Tätigkeit: Durch gezielte Übungen und Diskussionen werden Sie die Möglichkeit haben, Ihre individuelle Rolle in der WfbM zu beleuchten. Sie werden ermutigt, Ihre Stärken zu erkennen und Herausforderungen als Entwicklungschancen zu begreifen.
2 Kommunikation und Zusammenarbeit: Gemeinsam werden wir untersuchen, wie eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Kolleginnen und Kollegen in der WfbM gefördert werden kann. Der Austausch untereinander, auch bezüglich bewährter Praktiken und Lösungsansätze, steht hierbei im Fokus.
3 Umgang mit Herausforderungen: In der WfbM kann es mitunter zu besonderen Herausforderungen kommen, z.B. in Bezug auf die Betreuung der Beschäftigten oder auch im Spannungsfeld zwischen Förderung und Produktion. Wir möchten Ihnen dabei helfen, angemessene Strategien und Lösungen zu entwickeln, um diesen Herausforderungen konstruktiv zu begegnen.

Schwerpunkte

1. Reflexion der eigenen Tätigkeit, fachlicher Austausch mit Kolleginnen und Kollegen
2. Kommunikation und Zusammenarbeit
3. Umgang mit Herausforderungen

Zugangsvoraussetzung

Erfahrungen der Teilnehmenden in Prozessen der Teilhabe am Arbeitsleben sowie die Bereitschaft, aus den eigenen Erfahrungen zu berichten und diese zu reflektieren sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig.

Bemerkungen

In der Teilnahmegebühr enthalten sind ggf. Schulungsmaterialien, Pausengetränke und Teilnahmebescheinigungen für alle Teilnehmer*innen. Mittagessen können Sie in der Moritzburger Mensa.

Zurück

246/2024: Reflexionstag Fachkräfte in WfbM und anderen Einrichtungen der beruflichen Teilhabe

Zielgruppe
Verantwortliche Mitarbeitende und Fachkräfte in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen oder anderen Einrichtungen der beruflichen Teilhabe für Menschen mit Behinderungen

Termine
19.04.2024

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Cornelia Stieler,
Systemischer Coach (SG), Systemische Familientherapeutin, Mediatorin, MSc. Kommunikations- und Betriebspsychologie;

Stefan Rau,
Qualitätsmanager/Auditor, Coach, Referent Fachstelle PRAXISBAUSTEIN

Leitung /Organisation
Stefan Rau / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
195,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
150,00 Euro

Beschreibung
An diesem Reflexionstag haben Sie die Möglichkeit, eine Pause vom Arbeitsalltag einzulegen und ihre Tätigkeit in der WfbM aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen einen Raum schaffen, in dem Sie sich mit Kolleginnen und Kollegen austauschen können, um neue Einsichten zu gewinnen, Herausforderungen zu besprechen und Erfolge zu feiern.
Nach § 219 SGB IX hat die WfbM folgende 5 Aufträge:
• berufliche Bildung anbieten
• eine Beschäftigung der behinderten Menschen zu einem der Leistung angemessen Entgelt anzubieten
• die Persönlichkeit der Beschäftigten entwickeln
• Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der Beschäftigten erhalten, entwickeln und steigern
• geeignete Beschäftigte auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermitteln
Der Fachkraft vor Ort kommt dabei die Schlüsselrolle zu, gleichzeitig sind diese hohen Anforderungen mit vielfältigen Tätigkeiten in Spannungsfeldern verbunden.
Ziel des Tages ist es, dass Sie gestärkt an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, wertvolle Informationen mitnehmen und sich mit anderen Fachkräften zu Themen, die Sie bewegen, ausgetauscht haben.
Der Tag wird von einem erfahrenen Coach und einer Person mit langjährigen Erfahrungen in der Werkstattarbeit begleitet.

Schwerpunktmäßig werden folgende Themen zur Sprache kommen:
1 Reflexion der eigenen Tätigkeit: Durch gezielte Übungen und Diskussionen werden Sie die Möglichkeit haben, Ihre individuelle Rolle in der WfbM zu beleuchten. Sie werden ermutigt, Ihre Stärken zu erkennen und Herausforderungen als Entwicklungschancen zu begreifen.
2 Kommunikation und Zusammenarbeit: Gemeinsam werden wir untersuchen, wie eine effektive Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Kolleginnen und Kollegen in der WfbM gefördert werden kann. Der Austausch untereinander, auch bezüglich bewährter Praktiken und Lösungsansätze, steht hierbei im Fokus.
3 Umgang mit Herausforderungen: In der WfbM kann es mitunter zu besonderen Herausforderungen kommen, z.B. in Bezug auf die Betreuung der Beschäftigten oder auch im Spannungsfeld zwischen Förderung und Produktion. Wir möchten Ihnen dabei helfen, angemessene Strategien und Lösungen zu entwickeln, um diesen Herausforderungen konstruktiv zu begegnen.

Schwerpunkte
1. Reflexion der eigenen Tätigkeit, fachlicher Austausch mit Kolleginnen und Kollegen
2. Kommunikation und Zusammenarbeit
3. Umgang mit Herausforderungen

Zugangsvoraussetzung
Erfahrungen der Teilnehmenden in Prozessen der Teilhabe am Arbeitsleben sowie die Bereitschaft, aus den eigenen Erfahrungen zu berichten und diese zu reflektieren sind wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig.

Bemerkungen
In der Teilnahmegebühr enthalten sind ggf. Schulungsmaterialien, Pausengetränke und Teilnahmebescheinigungen für alle Teilnehmer*innen. Mittagessen können Sie in der Moritzburger Mensa.

Zurück