Anmeldung

544/2022: Qualitätsindikatoren und neue QPR - Reflektion der Ergebnisse und Lösungsansätze - Aufgaben für das Qualitätsmanagement

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen
Termine
25.08.2022
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachsaal
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

http://www.diakonenhaus-moritzburg.de/

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Im Jahr 2020 wurde die Qualitätsprüfung in der stationären Pflege auf eine neue Grundlage gestellt. Seit 2021 gibt es nun für alle Einrichtungen neben den Ergebnissen der MDK – Prüfung auch Indikatoren zur Darstellung der Pflegequalität. Dabei stellen die Qualitätsindikatoren einen neuen Ansatz dar, der auf statistischen Auswertungen beruht. Die halbjährlich zugesendeten Ergebnisse müssen verstanden und hinsichtlich möglicher Ursachen analysiert werden, denn die Einrichtungen haben gezielte Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung an ihren "Schwachstellen" einzuleiten.
In der Qualitätsprüfung wird dann geprüft, ob die Einrichtung "über ein systematisches Qualitätsmanagement verfügt und zeitnah mit angemessenen Maßnahmen auf Qualitätsdefizite reagiert". Gefordert sind definierte Verfahren zur Auswertung und Nutzung von Qualitätskennzahlen. Diese Forderung umfasst auch die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der vorausgegangenen MDK-Prüfung.

An dieser Stelle ist vernetztes Denken gefragt, denn das Rad muss nicht neu erfunden werden. Welche Instrumente sind angemessen, was muss neu konzipiert werden? In der angebotenen Fortbilding wird auf die Analyse und Interpretation von Qualitätsindikatoren eingegangen, daneben werden neue Forderungen der Qualitätsprüfung diskutiert. Thematisiert werden auch Möglichkeiten der Vernetzung mit anderen Aufgaben im Qualitätsmanagement.

Die Einrichtungen werden gebeten, ihre Qualitätsergebnisse möglichst mitzubringen, damit konkrete Fragen beantwortet werden können.

Schwerpunkte

- Indikatoren zur Messung der Ergebnisqualität – ein neuer Ansatz
- Bewertung der Ergebnisse
- Fehler bei der Dateneingabe oder Verbesserungspotential in der Pflege
- Möglichkeiten der Intervention zur Verbesserung einzelner Indikatoren
- Ergebnisse der MDK-Qualitätsprüfung, Möglichkeiten der Verbesserung
- Aufgaben für die Einrichtungen und das Qualitätsmanagement
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

544/2022: Qualitätsindikatoren und neue QPR - Reflektion der Ergebnisse und Lösungsansätze - Aufgaben für das Qualitätsmanagement

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen

Termine
25.08.2022

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachsaal
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Im Jahr 2020 wurde die Qualitätsprüfung in der stationären Pflege auf eine neue Grundlage gestellt. Seit 2021 gibt es nun für alle Einrichtungen neben den Ergebnissen der MDK – Prüfung auch Indikatoren zur Darstellung der Pflegequalität. Dabei stellen die Qualitätsindikatoren einen neuen Ansatz dar, der auf statistischen Auswertungen beruht. Die halbjährlich zugesendeten Ergebnisse müssen verstanden und hinsichtlich möglicher Ursachen analysiert werden, denn die Einrichtungen haben gezielte Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung an ihren "Schwachstellen" einzuleiten.
In der Qualitätsprüfung wird dann geprüft, ob die Einrichtung "über ein systematisches Qualitätsmanagement verfügt und zeitnah mit angemessenen Maßnahmen auf Qualitätsdefizite reagiert". Gefordert sind definierte Verfahren zur Auswertung und Nutzung von Qualitätskennzahlen. Diese Forderung umfasst auch die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der vorausgegangenen MDK-Prüfung.

An dieser Stelle ist vernetztes Denken gefragt, denn das Rad muss nicht neu erfunden werden. Welche Instrumente sind angemessen, was muss neu konzipiert werden? In der angebotenen Fortbilding wird auf die Analyse und Interpretation von Qualitätsindikatoren eingegangen, daneben werden neue Forderungen der Qualitätsprüfung diskutiert. Thematisiert werden auch Möglichkeiten der Vernetzung mit anderen Aufgaben im Qualitätsmanagement.

Die Einrichtungen werden gebeten, ihre Qualitätsergebnisse möglichst mitzubringen, damit konkrete Fragen beantwortet werden können.

Schwerpunkte
- Indikatoren zur Messung der Ergebnisqualität – ein neuer Ansatz
- Bewertung der Ergebnisse
- Fehler bei der Dateneingabe oder Verbesserungspotential in der Pflege
- Möglichkeiten der Intervention zur Verbesserung einzelner Indikatoren
- Ergebnisse der MDK-Qualitätsprüfung, Möglichkeiten der Verbesserung
- Aufgaben für die Einrichtungen und das Qualitätsmanagement
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück