Anmeldung

438/2023: Qualitätsindikatoren und Ergebnisse von Qualitätsprüfungen – Reflektion der Ergebnisse und Lösungsansätze - Aufgaben für das Qualitätsmanagement

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen
Termine
05.05.2023
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Die neue Qualitätsprüfung in der stationären Pflege basiert im Wesentlichen auf den Ergebnissen der Qualitätsindikatoren, der Plausibilitätsprüfung, dem Fachgespräch und der Dokumentation.
Dabei waren die Ergebnisse der Qualitätsindikatoren wegen der Corona- Pandemie eher Nebensache. Dies wird sich ändern, die Intention des Gesetzgebers ist, dass die Einrichtungen mit diesen halbjährlich erfassten Ergebnissen selbständig arbeiten. Das heißt, Ergebnisse müssen verstanden und hinsichtlich möglicher Ursachen analysiert werden, denn die Einrichtungen haben gezielte Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung an ihren 'Schwachstellen' einzuleiten.
In der Qualitätsprüfung wird dann geprüft, ob die Einrichtung - über ein systematisches Qualitätsmanagement verfügt und zeitnah mit angemessenen Maßnahmen auf Qualitätsdefizite reagiert. Gefordert sind definierte Verfahren zur Auswertung und Nutzung von Qualitätskenn-zahlen. Diese Forderung umfasst auch die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der vorausgegangenen MDK-Prüfung.

An dieser Stelle ist vernetztes Denken gefragt, denn das Rad muss nicht neu erfunden werden. Welche Instrumente sind angemessen, was muss neu konzipiert werden? Im angebotenen Seminar wird auf die Analyse und Interpretation von Qualitätsindikatoren eingegangen, daneben werden Anforderungen der Qualitätsprüfung diskutiert.

Die Einrichtungen werden gebeten, ihre Qualitätsergebnisse möglichst mitzubringen, damit konkrete Fragen beantwortet werden können.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden sind auf Qualitätsprüfungen vorbereitet, kennen die Anforderungen und können diese in ihre Praxis und das Qualitätsmanagement einbringen.

Schwerpunkte

- Schwerpunkte der Qualitätsprüfung
- Indikatoren zur Messung der Ergebnisqualität – ein neuer Ansatz
- Bewertung der Ergebnisse
- Unterschiedliche Plausibilitätskontrollen
- Fehler bei der Dateneingabe
- Möglichkeiten der Intervention zur Verbesserung einzelner Indikatoren
- Ergebnisse der MDK-Qualitätsprüfung, Möglichkeiten der Verbesserung
- Aufgaben für die Einrichtungen und das Qualitätsmanagement
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

438/2023: Qualitätsindikatoren und Ergebnisse von Qualitätsprüfungen – Reflektion der Ergebnisse und Lösungsansätze - Aufgaben für das Qualitätsmanagement

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen

Termine
05.05.2023

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung /Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Die neue Qualitätsprüfung in der stationären Pflege basiert im Wesentlichen auf den Ergebnissen der Qualitätsindikatoren, der Plausibilitätsprüfung, dem Fachgespräch und der Dokumentation.
Dabei waren die Ergebnisse der Qualitätsindikatoren wegen der Corona- Pandemie eher Nebensache. Dies wird sich ändern, die Intention des Gesetzgebers ist, dass die Einrichtungen mit diesen halbjährlich erfassten Ergebnissen selbständig arbeiten. Das heißt, Ergebnisse müssen verstanden und hinsichtlich möglicher Ursachen analysiert werden, denn die Einrichtungen haben gezielte Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung an ihren 'Schwachstellen' einzuleiten.
In der Qualitätsprüfung wird dann geprüft, ob die Einrichtung - über ein systematisches Qualitätsmanagement verfügt und zeitnah mit angemessenen Maßnahmen auf Qualitätsdefizite reagiert. Gefordert sind definierte Verfahren zur Auswertung und Nutzung von Qualitätskenn-zahlen. Diese Forderung umfasst auch die Auseinandersetzung mit den Ergebnissen der vorausgegangenen MDK-Prüfung.

An dieser Stelle ist vernetztes Denken gefragt, denn das Rad muss nicht neu erfunden werden. Welche Instrumente sind angemessen, was muss neu konzipiert werden? Im angebotenen Seminar wird auf die Analyse und Interpretation von Qualitätsindikatoren eingegangen, daneben werden Anforderungen der Qualitätsprüfung diskutiert.

Die Einrichtungen werden gebeten, ihre Qualitätsergebnisse möglichst mitzubringen, damit konkrete Fragen beantwortet werden können.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden sind auf Qualitätsprüfungen vorbereitet, kennen die Anforderungen und können diese in ihre Praxis und das Qualitätsmanagement einbringen.

Schwerpunkte
- Schwerpunkte der Qualitätsprüfung
- Indikatoren zur Messung der Ergebnisqualität – ein neuer Ansatz
- Bewertung der Ergebnisse
- Unterschiedliche Plausibilitätskontrollen
- Fehler bei der Dateneingabe
- Möglichkeiten der Intervention zur Verbesserung einzelner Indikatoren
- Ergebnisse der MDK-Qualitätsprüfung, Möglichkeiten der Verbesserung
- Aufgaben für die Einrichtungen und das Qualitätsmanagement
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück