Anmeldung

401/2022: Psychisch kranke Eltern - Zwischen Tabu und professionellen Unterstützungsmöglichkeiten

Zielgruppe
Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe
Termine
19.09.2022
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

Leitung / Organisation
Claudia Siegel / Birgit Willsch
ReferentInnen
Veronika Müßig
Dipl.-Psychologin
Kursgebühren
Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Gerade in der Kinder- und Jugendhilfe begegnen uns junge
Klienten, deren Eltern psychisch krank und/oder abhängig sind.
Den Bedürfnissen des Kindes steht dann oft ein stark bedürftiger
Erwachsener gegenüber, der seine elterlichen Pflichten nur ansatzweise oder kar nicht nachkommt.
Im Gegenteil: Oft müssen die jungen Klienten frühzeitig große
Verantwortung in der Familie schultern: für sich, für die Eltern, aber auch für Geschwisterkinder.
Betreuende und Beratende stellt das oft vor eine Herausforderung:
Sie möchten und müssen mit den Eltern in Kontakt treten und
Vereinbarungen treffen, begegnen aber jemandem, der häufig nicht angemessen für sich und geschweige denn für sein Kind(er) sorgen kann.

Schwerpunkte

- wichtige psychiatrische Störungsbilder (Symptome, Zeichen etc.)
- Folgen von psychischen Erkrankungen für die Kontaktaufnahme und die Beziehungsgestaltung
- Auswirkungen der Erkrankungen auf Familien und für die Kinder
- Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten
- Was ist real an Unterstützung leistbar und wo sind Grenzen?

Zurück

401/2022: Psychisch kranke Eltern - Zwischen Tabu und professionellen Unterstützungsmöglichkeiten

Zielgruppe
Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe

Termine
19.09.2022

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

ReferentInnen
Veronika Müßig
Dipl.-Psychologin

Leitung /Organisation
Claudia Siegel / Birgit Willsch

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Gerade in der Kinder- und Jugendhilfe begegnen uns junge
Klienten, deren Eltern psychisch krank und/oder abhängig sind.
Den Bedürfnissen des Kindes steht dann oft ein stark bedürftiger
Erwachsener gegenüber, der seine elterlichen Pflichten nur ansatzweise oder kar nicht nachkommt.
Im Gegenteil: Oft müssen die jungen Klienten frühzeitig große
Verantwortung in der Familie schultern: für sich, für die Eltern, aber auch für Geschwisterkinder.
Betreuende und Beratende stellt das oft vor eine Herausforderung:
Sie möchten und müssen mit den Eltern in Kontakt treten und
Vereinbarungen treffen, begegnen aber jemandem, der häufig nicht angemessen für sich und geschweige denn für sein Kind(er) sorgen kann.

Schwerpunkte
- wichtige psychiatrische Störungsbilder (Symptome, Zeichen etc.)
- Folgen von psychischen Erkrankungen für die Kontaktaufnahme und die Beziehungsgestaltung
- Auswirkungen der Erkrankungen auf Familien und für die Kinder
- Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten
- Was ist real an Unterstützung leistbar und wo sind Grenzen?

Zurück