Anmeldung

703/2021: Online-Schulung: Gestaltung von Beratungsprozessen im virtuellen Raum

Zielgruppe
Fachkräfte für Sozialarbeit, Fachkräfte in der Familienhilfe, Mitarbeitende in Einrichtungen WfbM
Termine
08.09.2021
07.10.2021
Uhrzeit
9.00 - 15.00 Uhr
Ort
online

Leitung / Organisation
Stefanie Wildenhain / Birgit Willsch
ReferentInnen
Veronika Müßig
Dipl.-Psychologin
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Durch die Corona-Pandemie bedingt, konnten Beratungsangebote und die Begleitung von Klienten nur eingeschränkt im persönlichen Kontakt stattfinden. An ihre Stelle traten das Telefon und diverse virtuelle Medien.
Auch unabhängig von globalen Pandemien nehmen diese Kommunikationsformen einen zunehmend größeren Raum ein, deshalb werden im Seminar verschiedene virtuelle soziale Medien und Kommunikationsapps vorgestellt und die Spielregeln der unterschiedlichen Kommunikationsformen - vor allem in Hinblick auf Beratungssettings betrachtet werden.
Gerade beim Chatten besteht kein Zugang zu Informationen wie Mimik und Gestik, deswegen können schnell Missverständnisse entstehen, die kontraproduktiv sind.
Ziel ist, in dem sensiblen Bereich des Beratungskontextes einen professionellen Beziehungsaufbau nicht am Kommunikationsformat scheitern zu lassen, sondern das Medium so elegant zu navigieren, dass das Beratungsziel- und vor allem der Klient mit seinen Anliegen im Fokus steht.

Schwerpunkte

- Wer nutzt virtuelle Kommunikationsformen und warum?
- Welche Kommunikationsapps/Medien gibt es?
- Wie kann eine professionelle vertrauliche Beratungsarbeit im virtuellen Raum aufgebaut werden?
- Eigenes Kommunikationsverhalten verstehen und anpassen
- Wie entsteht ein sog. „shitstorm“ im Internet- und wie kann er vermieden werden?
- Dos and Don’ts virtueller Kommunikation

Bemerkungen

Die Fortbildung findet an zwei Tagen statt. Dazwischen liegen mehrere Wochen, in denen sich die Teilnehmenden in einer Übungsphase mit der Thematik weiter auseinandersetzen und Gelerntes erproben. Methodisch wird in der Fortbildung in kleinen Gruppen sehr interaktiv und praxisorientiert gearbeitet.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar sind lediglich eine stabile Internetverbindung und ein PC oder Laptop mit Soundkarte, ggf. (USB-)Headset, Kopfhörer mit Mikrofon oder Mikrofon am PC/Laptop. Bei den Online-Seminaren erhalten die Teilnehmenden via E-Mail einen Link zur entsprechenden Veranstaltung und können sich damit zu Seminarbeginn einloggen. Eine Kurzanleitung (mit technischen Voraussetzungen) stellen wir Ihnen zur Verfügung. Nehmen Sie bequem von Ihrem Arbeitsort oder zu Hause am Online-Seminar teil.

Zurück

703/2021: Online-Schulung: Gestaltung von Beratungsprozessen im virtuellen Raum

Zielgruppe
Fachkräfte für Sozialarbeit, Fachkräfte in der Familienhilfe, Mitarbeitende in Einrichtungen WfbM

Termine
08.09.2021
07.10.2021

Uhrzeit
9.00 - 15.00 Uhr

Ort
online

ReferentInnen
Veronika Müßig
Dipl.-Psychologin

Leitung /Organisation
Stefanie Wildenhain / Birgit Willsch

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Durch die Corona-Pandemie bedingt, konnten Beratungsangebote und die Begleitung von Klienten nur eingeschränkt im persönlichen Kontakt stattfinden. An ihre Stelle traten das Telefon und diverse virtuelle Medien.
Auch unabhängig von globalen Pandemien nehmen diese Kommunikationsformen einen zunehmend größeren Raum ein, deshalb werden im Seminar verschiedene virtuelle soziale Medien und Kommunikationsapps vorgestellt und die Spielregeln der unterschiedlichen Kommunikationsformen - vor allem in Hinblick auf Beratungssettings betrachtet werden.
Gerade beim Chatten besteht kein Zugang zu Informationen wie Mimik und Gestik, deswegen können schnell Missverständnisse entstehen, die kontraproduktiv sind.
Ziel ist, in dem sensiblen Bereich des Beratungskontextes einen professionellen Beziehungsaufbau nicht am Kommunikationsformat scheitern zu lassen, sondern das Medium so elegant zu navigieren, dass das Beratungsziel- und vor allem der Klient mit seinen Anliegen im Fokus steht.

Schwerpunkte
- Wer nutzt virtuelle Kommunikationsformen und warum?
- Welche Kommunikationsapps/Medien gibt es?
- Wie kann eine professionelle vertrauliche Beratungsarbeit im virtuellen Raum aufgebaut werden?
- Eigenes Kommunikationsverhalten verstehen und anpassen
- Wie entsteht ein sog. „shitstorm“ im Internet- und wie kann er vermieden werden?
- Dos and Don’ts virtueller Kommunikation

Bemerkungen
Die Fortbildung findet an zwei Tagen statt. Dazwischen liegen mehrere Wochen, in denen sich die Teilnehmenden in einer Übungsphase mit der Thematik weiter auseinandersetzen und Gelerntes erproben. Methodisch wird in der Fortbildung in kleinen Gruppen sehr interaktiv und praxisorientiert gearbeitet.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Online-Seminar sind lediglich eine stabile Internetverbindung und ein PC oder Laptop mit Soundkarte, ggf. (USB-)Headset, Kopfhörer mit Mikrofon oder Mikrofon am PC/Laptop. Bei den Online-Seminaren erhalten die Teilnehmenden via E-Mail einen Link zur entsprechenden Veranstaltung und können sich damit zu Seminarbeginn einloggen. Eine Kurzanleitung (mit technischen Voraussetzungen) stellen wir Ihnen zur Verfügung. Nehmen Sie bequem von Ihrem Arbeitsort oder zu Hause am Online-Seminar teil.

Zurück