Anmeldung

664/2024: NEU Novellierung des MVG-EKD 2024

Zielgruppe
Geschäftsführende, leitende Mitarbeitende, Personalverantwortliche der Dienstgeber
Termine
25.03.2024
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich
ReferentInnen
Dr. Andrea Benkendorff
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Kursgebühren
Kursgebühren
275,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
210,00 Euro

Beschreibung

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat am 25. März 2023 ein Gesetzgebungsverfahren zur Novellierung des Mitarbeitervertretungsgesetzes eingeleitet. Auf der 4. Tagung der 13. Synode der EKD wurde am 5. Dezember 2023 nun das entsprechende Änderungsgesetz beschlossen. Die Änderungen ziehen sich durch das gesamte MVG-EKD und sind bereits zum 1. Januar 2024 in Kraft getreten.

Eingeführt wurden z. B. eine verbindliche Unternehmensmitbestimmung für diakonische Einrichtungen mit mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Mitarbeitervertretungen sollen darüber hinaus flexibler über ihre Fortbildungsansprüche disponieren können. Was sich alles genau ändert und wie sich das auf die Arbeit in der MAV aus Sicht der Dienstgeber auswirkt, zeigen wir Ihnen zeitnah und konzentriert.
Das Seminar stellt das Mitarbeitervertretungsrecht im Zusammenhang mit den Neuerungen vor und gibt Tipps zum Umgang mit Ihrer MAV, um eine gute und gesetzmäßige Zusammenarbeit mit der MAV zu gewährleisten.

Schwerpunkte

- Zielstellung der Angleichung des Kirchlichen Arbeitsrechts an Staatliches Recht?
- Wegfall der ACK-Klausel: Auswirkungen auf die Dienstgemeinschaft
- Änderungen im Wahlrecht des MVG
- Neues zum Datenschutz im MVG
- Einsichtsrecht in Entgeltlisten
- Mehr Kosten für die MAV-Tätigkeit: Rechtliche Vertretung und Mobile Arbeit in der MAV
- Geänderte Mitbestimmungsrechte
- Mitberatung etwas anders
- Mehr Macht für die Einigungsstelle
- Neuregelung bei der Mitbestimmung der Schwerbehindertenvertretung
- Neuregelung bei der Mitbestimmung der Jugend- und Auszubildendenvertretung
- Neue Ausschüsse
- Einführung einer Unternehmensmitbestimmung

Bemerkungen

Bitte bringen Sie die Arbeitsgesetze (z.B. DTV-Verlag), AVR in der aktuellen Fassung zum Kurs mit. Zusätzlich einen Ausduck des Dokuments https://www.kirchenrecht-ekd.de/document/54360#s00000790 bzw. mobiles Endgerät, um es im Seminar mitlesen zu können.

Zurück

664/2024: NEU Novellierung des MVG-EKD 2024

Zielgruppe
Geschäftsführende, leitende Mitarbeitende, Personalverantwortliche der Dienstgeber

Termine
25.03.2024

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Dr. Andrea Benkendorff
Fachanwältin für Arbeitsrecht

Leitung /Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
275,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
210,00 Euro

Beschreibung
Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland hat am 25. März 2023 ein Gesetzgebungsverfahren zur Novellierung des Mitarbeitervertretungsgesetzes eingeleitet. Auf der 4. Tagung der 13. Synode der EKD wurde am 5. Dezember 2023 nun das entsprechende Änderungsgesetz beschlossen. Die Änderungen ziehen sich durch das gesamte MVG-EKD und sind bereits zum 1. Januar 2024 in Kraft getreten.

Eingeführt wurden z. B. eine verbindliche Unternehmensmitbestimmung für diakonische Einrichtungen mit mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Mitarbeitervertretungen sollen darüber hinaus flexibler über ihre Fortbildungsansprüche disponieren können. Was sich alles genau ändert und wie sich das auf die Arbeit in der MAV aus Sicht der Dienstgeber auswirkt, zeigen wir Ihnen zeitnah und konzentriert.
Das Seminar stellt das Mitarbeitervertretungsrecht im Zusammenhang mit den Neuerungen vor und gibt Tipps zum Umgang mit Ihrer MAV, um eine gute und gesetzmäßige Zusammenarbeit mit der MAV zu gewährleisten.

Schwerpunkte
- Zielstellung der Angleichung des Kirchlichen Arbeitsrechts an Staatliches Recht?
- Wegfall der ACK-Klausel: Auswirkungen auf die Dienstgemeinschaft
- Änderungen im Wahlrecht des MVG
- Neues zum Datenschutz im MVG
- Einsichtsrecht in Entgeltlisten
- Mehr Kosten für die MAV-Tätigkeit: Rechtliche Vertretung und Mobile Arbeit in der MAV
- Geänderte Mitbestimmungsrechte
- Mitberatung etwas anders
- Mehr Macht für die Einigungsstelle
- Neuregelung bei der Mitbestimmung der Schwerbehindertenvertretung
- Neuregelung bei der Mitbestimmung der Jugend- und Auszubildendenvertretung
- Neue Ausschüsse
- Einführung einer Unternehmensmitbestimmung

Bemerkungen
Bitte bringen Sie die Arbeitsgesetze (z.B. DTV-Verlag), AVR in der aktuellen Fassung zum Kurs mit. Zusätzlich einen Ausduck des Dokuments https://www.kirchenrecht-ekd.de/document/54360#s00000790 bzw. mobiles Endgerät, um es im Seminar mitlesen zu können.

Zurück