Anmeldung

500/2023: NEU Kommunikation am Lebensende

Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Pflegehelfer*innen, Ehrenamtliche, Interessierte
Termine
11.05.2023
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Juliane Wilbrecht / Karin Friedrich
ReferentInnen
Lydia Röder
Zertifizierte Kursleitung Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Zusatzqualifikation Große Basisqualifikation Bundesverband Trauerbegleitung, Supervisorin, Yogalehrerin, Musiktherapeutin
Kursgebühren
Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Kommunikation mit schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Zugehörigen ist vielfältig und herausfordernd. Vielleicht mögen Sterbende nicht mehr sprechen, dafür haben Zugehörige eher erhöhten Kommunikationsbedarf. Kommunizieren tun alle beide – verbal und nonverbal.
Die richtigen Worte am Lebensende zu finden kann geübt werden, ebenso herauszulesen, welche kleinen Körpersignale in der nonverbalen Kommunikation zu finden sind.

Lernergebnisse
- Die Teilnehmenden sind in der Lage, schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Zugehörige in der Auseinandersetzung mit der Verletzlichkeit, der Endlichkeit und der Vergänglichkeit der menschlichen Existenz zu begleiten.
- Sie verfügen am Kursende über Grundkenntnisse der verbalen und der non-verbalen Kommunikation.

Schwerpunkte

- Die richtigen Worte am Lebensende finden
- Aktiv zuhören und präsent sein
- Einüben von verbaler und nonverbaler Kommunikation
- Körpersignale wahrnehmen und verstehen
- Emotionen von sterbenden Menschen erkennen und beantworten
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de


Bemerkungen

Hinweise

Mitzubringen sind eine Yogamatte, bequeme Kleidung, Decke und Kissen.

Zurück

500/2023: NEU Kommunikation am Lebensende

Zielgruppe
Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Pflegehelfer*innen, Ehrenamtliche, Interessierte

Termine
11.05.2023

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Lydia Röder
Zertifizierte Kursleitung Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin, Zusatzqualifikation Große Basisqualifikation Bundesverband Trauerbegleitung, Supervisorin, Yogalehrerin, Musiktherapeutin

Leitung /Organisation
Juliane Wilbrecht / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Kommunikation mit schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Zugehörigen ist vielfältig und herausfordernd. Vielleicht mögen Sterbende nicht mehr sprechen, dafür haben Zugehörige eher erhöhten Kommunikationsbedarf. Kommunizieren tun alle beide – verbal und nonverbal.
Die richtigen Worte am Lebensende zu finden kann geübt werden, ebenso herauszulesen, welche kleinen Körpersignale in der nonverbalen Kommunikation zu finden sind.

Lernergebnisse
- Die Teilnehmenden sind in der Lage, schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Zugehörige in der Auseinandersetzung mit der Verletzlichkeit, der Endlichkeit und der Vergänglichkeit der menschlichen Existenz zu begleiten.
- Sie verfügen am Kursende über Grundkenntnisse der verbalen und der non-verbalen Kommunikation.

Schwerpunkte
- Die richtigen Worte am Lebensende finden
- Aktiv zuhören und präsent sein
- Einüben von verbaler und nonverbaler Kommunikation
- Körpersignale wahrnehmen und verstehen
- Emotionen von sterbenden Menschen erkennen und beantworten
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de


Bemerkungen
Hinweise

Mitzubringen sind eine Yogamatte, bequeme Kleidung, Decke und Kissen.

Zurück