Anmeldung

527/2022: NEU Der neue Expertenstandard "Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit" – Bezug zum Expertenstandard "Ernährungsmanagement"

Zielgruppe
Leitungskräfte und Mitarbeitende in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten, Qualitätsbeauftragte
Termine
01.12.2022
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Der neue Expertenstandards "Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit" soll dazu beitragen, die Mundgesundheit von Pflegebedürftigen zu verbessern. Neben Problemen der Zahnpflege kommen insbesondere durch das Alter sowie durch chronische Krankheiten und damit verbundene Medikamenteneinnahme zusätzliche Einflussfaktoren hinzu, die Auswirkungen auf die Mundgesundheit besitzen. Eine unzureichende oder falsche Mundhygiene kann gravierende gesundheitliche und die Lebensqualität einschränkende Folgen wie z.B. chronische Entzündungen und Zahnverlust haben.

Probleme der Mundgesundheit stehen in engem Zusammenhang mit der Ernährung und Flüssigkeitsversorgung in der Pflege. Diese stellt einen wesentlichen Schwerpunkt des pflegerischen Risikomanagements dar und ist gerade bei Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen eine Herausforderung dar. Doch wie gelingt es, ein der individuellen Pflegesituation angemessenes Ernährungsmanagement zu bewerkstelligen und dies auch prüfsicher zu dokumentieren? Wie oft sollen Ess- und Trinkprotokolle geführt werden?

In der Fortbildung wird auf beide Expertenstandards eingegangen und diese vorgestellt. Es werden praktische Hinweise zur Umsetzung im Pflegealltag und zur Dokumentation gegeben. Daneben wird der Bezug zu den Qualitätsprüfungen von MDK und PKV hergestellt.

Schwerpunkte

- Relevanz des Themas bei Pflegebedürftigen
- Zielstellung und Anforderungen des Expertenstandards Mundgesundheit
- Umsetzung des Maßnahmen im Pflegealltag, Dokumentation Ernährung und Flüssigkeitsversorgung bei Pflegebedürftigen
- Anforderungen des Expertenstandards Ernährungsmanagement
- Umsetzung im Pflegealltag
- Bezug zu MDK-Prüfung und Fachgespräch
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

527/2022: NEU Der neue Expertenstandard "Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit" – Bezug zum Expertenstandard "Ernährungsmanagement"

Zielgruppe
Leitungskräfte und Mitarbeitende in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten, Qualitätsbeauftragte

Termine
01.12.2022

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Der neue Expertenstandards "Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit" soll dazu beitragen, die Mundgesundheit von Pflegebedürftigen zu verbessern. Neben Problemen der Zahnpflege kommen insbesondere durch das Alter sowie durch chronische Krankheiten und damit verbundene Medikamenteneinnahme zusätzliche Einflussfaktoren hinzu, die Auswirkungen auf die Mundgesundheit besitzen. Eine unzureichende oder falsche Mundhygiene kann gravierende gesundheitliche und die Lebensqualität einschränkende Folgen wie z.B. chronische Entzündungen und Zahnverlust haben.

Probleme der Mundgesundheit stehen in engem Zusammenhang mit der Ernährung und Flüssigkeitsversorgung in der Pflege. Diese stellt einen wesentlichen Schwerpunkt des pflegerischen Risikomanagements dar und ist gerade bei Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen eine Herausforderung dar. Doch wie gelingt es, ein der individuellen Pflegesituation angemessenes Ernährungsmanagement zu bewerkstelligen und dies auch prüfsicher zu dokumentieren? Wie oft sollen Ess- und Trinkprotokolle geführt werden?

In der Fortbildung wird auf beide Expertenstandards eingegangen und diese vorgestellt. Es werden praktische Hinweise zur Umsetzung im Pflegealltag und zur Dokumentation gegeben. Daneben wird der Bezug zu den Qualitätsprüfungen von MDK und PKV hergestellt.

Schwerpunkte
- Relevanz des Themas bei Pflegebedürftigen
- Zielstellung und Anforderungen des Expertenstandards Mundgesundheit
- Umsetzung des Maßnahmen im Pflegealltag, Dokumentation Ernährung und Flüssigkeitsversorgung bei Pflegebedürftigen
- Anforderungen des Expertenstandards Ernährungsmanagement
- Umsetzung im Pflegealltag
- Bezug zu MDK-Prüfung und Fachgespräch
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück