Anmeldung

357/2022: Mitbestimmung nach dem MVG DW EKD in der betrieblichen Praxis

Zielgruppe
Leitungs- und Personalverantwortliche, Geschäftsführungen, Vorsitzende von MAVen
Termine
12.09.2022
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V. - im Haus der Diakonie
Paulsenstrasse 55 - 56
12163 Berlin

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Thomas Emmrich / Gabriele Rosinsky
ReferentInnen
Christian Siegling
Dipl. Betriebswirt FH
Partner Consolutions GmbH
Kursgebühren
Kursgebühren
250,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
200,00 Euro

Beschreibung

Die Zusammenarbeit mit der Mitarbeitervertretung ist in der betrieblichen Praxis ein wichtiger Bestandteil der Dienstgemeinschaft und eines reibungslosen Miteinanders. Oftmals scheitern vernünftige Absprachen an der Unkenntnis der einschlägigen gesetzlichen Regelungen. An diesem Seminartag werden wir uns praxisgerecht mit Fragen der Mitbeteiligung der Mitarbeitervertretungen nach dem Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG DWBO) beschäftigen.
Dieses Seminar ist sowohl für Dienststellenleitungen, als auch Mitarbeitervertretungen geeignet – für größtmöglichen Nutzen melden Sie sich am besten direkt mit ihrem Gegenüber (MAV bzw. Dienststellenleitung) an.
Selbstverständlich wird die aktuelle Rechtsprechung des Kirchengerichtshofs mit einbezogen, so dass alle Teilnehmenden auf den neuesten rechtlichen Stand kommen.

Schwerpunkte

- Definition Mitarbeiter, Dienststellenleitung, Dienststelle
- Bildung von Gesamtmitarbeitervertretungen
- Rechte und Pflichten als Mitglied der Mitarbeitervertretung
- Allgemeine Aufgaben der Mitarbeitervertretung
- Ehrenamt, Arbeitsbefreiung und Freistellung
- Geschäftsordnung, Sach- und Finanzbedarf der Geschäftsführung
- Verschiedene Formen der Mitbestimmung und ihre Konsequenzen:   Mitberatung, eingeschränkte  
  Mitbestimmung und Mitbestimmung
- Das Verfahren der Mitbestimmung im betrieblichen Alltag
- Fälle der Mitbestimmung in Personalangelegenheiten
- Fälle der Mitbestimmung in organisatorischen und sozialen Angelegenheiten
- Fälle der Mitberatung
- Das Initiativrecht der Mitarbeitervertretung
- Die Schiedsstelle – Bildung und Zusammensetzung Durchführung der Schlichtung

Bemerkungen

Die Zusammenarbeit mit der Mitarbeitervertretung in der
betrieblichen Praxis ist ein wichtiger Bestandteil der Dienstgemeinschaft und Voraussetzung für ein konstruktives Miteinander.
Bitte AVR und MVG zur Veranstaltung mitbringen!
Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Post oder per Mail informieren!

Zurück

357/2022: Mitbestimmung nach dem MVG DW EKD in der betrieblichen Praxis

Zielgruppe
Leitungs- und Personalverantwortliche, Geschäftsführungen, Vorsitzende von MAVen

Termine
12.09.2022

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie für Fort- und Weiterbildung e.V. - im Haus der Diakonie
Paulsenstrasse 55 - 56
12163 Berlin

ReferentInnen
Christian Siegling
Dipl. Betriebswirt FH
Partner Consolutions GmbH

Leitung /Organisation
Thomas Emmrich / Gabriele Rosinsky

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 030 - 82097 117

Kursgebühren
250,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
200,00 Euro

Beschreibung
Die Zusammenarbeit mit der Mitarbeitervertretung ist in der betrieblichen Praxis ein wichtiger Bestandteil der Dienstgemeinschaft und eines reibungslosen Miteinanders. Oftmals scheitern vernünftige Absprachen an der Unkenntnis der einschlägigen gesetzlichen Regelungen. An diesem Seminartag werden wir uns praxisgerecht mit Fragen der Mitbeteiligung der Mitarbeitervertretungen nach dem Mitarbeitervertretungsgesetz (MVG DWBO) beschäftigen.
Dieses Seminar ist sowohl für Dienststellenleitungen, als auch Mitarbeitervertretungen geeignet – für größtmöglichen Nutzen melden Sie sich am besten direkt mit ihrem Gegenüber (MAV bzw. Dienststellenleitung) an.
Selbstverständlich wird die aktuelle Rechtsprechung des Kirchengerichtshofs mit einbezogen, so dass alle Teilnehmenden auf den neuesten rechtlichen Stand kommen.

Schwerpunkte
- Definition Mitarbeiter, Dienststellenleitung, Dienststelle
- Bildung von Gesamtmitarbeitervertretungen
- Rechte und Pflichten als Mitglied der Mitarbeitervertretung
- Allgemeine Aufgaben der Mitarbeitervertretung
- Ehrenamt, Arbeitsbefreiung und Freistellung
- Geschäftsordnung, Sach- und Finanzbedarf der Geschäftsführung
- Verschiedene Formen der Mitbestimmung und ihre Konsequenzen:   Mitberatung, eingeschränkte  
  Mitbestimmung und Mitbestimmung
- Das Verfahren der Mitbestimmung im betrieblichen Alltag
- Fälle der Mitbestimmung in Personalangelegenheiten
- Fälle der Mitbestimmung in organisatorischen und sozialen Angelegenheiten
- Fälle der Mitberatung
- Das Initiativrecht der Mitarbeitervertretung
- Die Schiedsstelle – Bildung und Zusammensetzung Durchführung der Schlichtung

Bemerkungen
Die Zusammenarbeit mit der Mitarbeitervertretung in der
betrieblichen Praxis ist ein wichtiger Bestandteil der Dienstgemeinschaft und Voraussetzung für ein konstruktives Miteinander.
Bitte AVR und MVG zur Veranstaltung mitbringen!
Bei Inanspruchnahme von Bildungsurlaub bitte 12 Wochen vor
Kursbeginn die Diakademie per Post oder per Mail informieren!

Zurück