Anmeldung

440/2022: Intimität ist keine Frage des Alters!

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung
Termine
29.11.2022
Uhrzeit
9.00-16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich
ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Trainerin/Coach
Kursgebühren
Kursgebühren
130,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
105,00 Euro

Beschreibung

Die zwei Begriffe "Sexualität" und "Alter" scheinen sich gegenseitig für viele Menschen auszuschließen. Wer jedoch mit Menschen im höheren Lebensalter arbeitet, weiß, dass der Wunsch nach Sexualität, intimer Nähe und körperlicher Partnerschaft erhalten bleibt - vielleicht unterdrückt oder mit Schamgefühlen verbunden, geheim gehalten, aber vorhanden.
Sexualität ist lebenslang ein zentraler Aspekt für Körper und Seele. Fachkräfte der Altenpflege und Altenbetreuung erhalten jedoch in Ausbildung und Beruf kaum professionelle Anleitung für den Umgang mit diesem Thema. Es bleiben die Fragen: Wie soll man mit erotischen/sexuellen Wünschen der Bewohner:innen umgehen, wie darüber sprechen?
Oft fehlen Informationen, Vorbilder und vor allem fachlich-kollegialer Austausch für einen sach- und menschengerechten Umgang mit Alterssexualität.
Die Fortbildung vermittelt Hintergrundwissen sowie konkrete Anregungen für die Praxis.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Hintergründe zum Thema und sind sich der Bedeutung für Menschen höheren Lebensalters bewusst. Zudem kennen sie Umstände, die sich auf die Sexualität auswirken und wissen um die Notwendigkeit eines Ausgleichs zwischen Distanz und Nähe.

Schwerpunkte

- Grundlagenwissen zu Sexualität und Alter
- Einflüsse von Erkankungen und köperlichen Beeinträchtigungen auf die männliche und weibliche Sexualität
- das Leben in einer Einrichtung und dessen Auswirkung auf Sexualität
- Pflege- und Betreuungspersonen im Ausgleichen von Nähe und Distanz
- Umgang mit übergriffigem Verhalten - rechtliche Aspekte und Strategien der würdevollen Abgrenzung

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53b SGB XI).

Zurück

440/2022: Intimität ist keine Frage des Alters!

Zielgruppe
Mitarbeitende in Pflege und Betreuung

Termine
29.11.2022

Uhrzeit
9.00-16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Trainerin/Coach

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
130,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
105,00 Euro

Beschreibung
Die zwei Begriffe "Sexualität" und "Alter" scheinen sich gegenseitig für viele Menschen auszuschließen. Wer jedoch mit Menschen im höheren Lebensalter arbeitet, weiß, dass der Wunsch nach Sexualität, intimer Nähe und körperlicher Partnerschaft erhalten bleibt - vielleicht unterdrückt oder mit Schamgefühlen verbunden, geheim gehalten, aber vorhanden.
Sexualität ist lebenslang ein zentraler Aspekt für Körper und Seele. Fachkräfte der Altenpflege und Altenbetreuung erhalten jedoch in Ausbildung und Beruf kaum professionelle Anleitung für den Umgang mit diesem Thema. Es bleiben die Fragen: Wie soll man mit erotischen/sexuellen Wünschen der Bewohner:innen umgehen, wie darüber sprechen?
Oft fehlen Informationen, Vorbilder und vor allem fachlich-kollegialer Austausch für einen sach- und menschengerechten Umgang mit Alterssexualität.
Die Fortbildung vermittelt Hintergrundwissen sowie konkrete Anregungen für die Praxis.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Hintergründe zum Thema und sind sich der Bedeutung für Menschen höheren Lebensalters bewusst. Zudem kennen sie Umstände, die sich auf die Sexualität auswirken und wissen um die Notwendigkeit eines Ausgleichs zwischen Distanz und Nähe.

Schwerpunkte
- Grundlagenwissen zu Sexualität und Alter
- Einflüsse von Erkankungen und köperlichen Beeinträchtigungen auf die männliche und weibliche Sexualität
- das Leben in einer Einrichtung und dessen Auswirkung auf Sexualität
- Pflege- und Betreuungspersonen im Ausgleichen von Nähe und Distanz
- Umgang mit übergriffigem Verhalten - rechtliche Aspekte und Strategien der würdevollen Abgrenzung

__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für zusätzliche
Betreuungskräfte nach § 43b SGB XI (gemäß der RL nach § 53b SGB XI).

Zurück