Anmeldung

690/2022: Herausforderung - Anders Denkende - Gewaltfreie Kommunikation

Zielgruppe
Mitarbeitende in allen Bereichen der sozialen Arbeit und Interessierte
Termine
21.11.2022 - 22.11.2022
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer
ReferentInnen
Georgis Heintz
Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation
Kursgebühren
Kursgebühren
305,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
245,00 Euro

Beschreibung

Die Konfrontation mit "Anderem Denken" fällt uns oft nicht leicht.
Eine Strategie ist, sich aus dem Weg zu gehen.
Das unterbricht die Verbindung, verhärtet die "Fronten" und führt zu sozialen "Blasen".

Es braucht, über den Kontakt zu "Gleichgesinnten" hinaus, die Begenung mit Menschen, die "Anders-Denken".

Gerade in dieser, durch Corona bestimmten Zeit, sind solche Begnungen von Angst und Unsicherheit geprägt.
An diesem und anderen Themen schaukeln sich die Emotionen schnell hoch. Die Aggressivität steigt-
und das auch innerhalb von Familie und Freundeskreis.
Das geht mitunter so weit, dass Familienmitglieder nicht mehr miteinder reden und Freundschaften gekündigt werden.

Mit dem Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation und Elementen der Selbsterfahrung und das Rollenspiels
möchten wir tiefer schauen: auf unsere Ängste und auf die Bedürfnisse, die hinter den Wertungen, Ideen, Meinungen bei uns wie bei anderen stehen.

Mit wachsendem Verständnis über mich und die Anderen ensteht Offenheit und daraus möglicherweise
eine Veränderung, die jenseits von Gewalt und somit lebensförderlicher ist.


Schwerpunkte

- Vom "Jaaber" zum "Und gleichzeitig"
- Bedürfnisse wahrnehmen - bei mir und bei anderen
- mir meiner Reaktionsmuster bewusster werden
- Selbstempathie als Schritt zu mehr Offenheit

Zurück

690/2022: Herausforderung - Anders Denkende - Gewaltfreie Kommunikation

Zielgruppe
Mitarbeitende in allen Bereichen der sozialen Arbeit und Interessierte

Termine
21.11.2022 - 22.11.2022

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

ReferentInnen
Georgis Heintz
Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Leitung /Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
305,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
245,00 Euro

Beschreibung
Die Konfrontation mit "Anderem Denken" fällt uns oft nicht leicht.
Eine Strategie ist, sich aus dem Weg zu gehen.
Das unterbricht die Verbindung, verhärtet die "Fronten" und führt zu sozialen "Blasen".

Es braucht, über den Kontakt zu "Gleichgesinnten" hinaus, die Begenung mit Menschen, die "Anders-Denken".

Gerade in dieser, durch Corona bestimmten Zeit, sind solche Begnungen von Angst und Unsicherheit geprägt.
An diesem und anderen Themen schaukeln sich die Emotionen schnell hoch. Die Aggressivität steigt-
und das auch innerhalb von Familie und Freundeskreis.
Das geht mitunter so weit, dass Familienmitglieder nicht mehr miteinder reden und Freundschaften gekündigt werden.

Mit dem Ansatz der Gewaltfreien Kommunikation und Elementen der Selbsterfahrung und das Rollenspiels
möchten wir tiefer schauen: auf unsere Ängste und auf die Bedürfnisse, die hinter den Wertungen, Ideen, Meinungen bei uns wie bei anderen stehen.

Mit wachsendem Verständnis über mich und die Anderen ensteht Offenheit und daraus möglicherweise
eine Veränderung, die jenseits von Gewalt und somit lebensförderlicher ist.


Schwerpunkte
- Vom "Jaaber" zum "Und gleichzeitig"
- Bedürfnisse wahrnehmen - bei mir und bei anderen
- mir meiner Reaktionsmuster bewusster werden
- Selbstempathie als Schritt zu mehr Offenheit

Zurück