Anmeldung

143/2023: Grundlagen Psychische Erkrankungen

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen sowie Interessierte
Termine
16.03.2023
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2
04109 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Stefanie Wildenhain / Birgit Willsch
ReferentInnen
Katharina Kühne, Psychologin M.Sc.
Kursgebühren
Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Weltweit leidet fast jeder dritte Mensch im Laufe seines Lebens mindestens einmal an einer psychischen Erkrankung. Dies ist einer der häufigsten Gründe für Fehltage bei Berufstätigen. Oft werden Menschen mit psychischen Erkrankungen stigmatisiert und ausgegrenzt, was ihr Leiden noch vergrößert. Neben der rechtzeitigen professionellen Behandlung der psychischen Störungen ist Prävention ein wichtiges Thema. Das Seminar gibt praxisbezogen einen Überblick über psychische Erkrankungen wie Depression, Angststörungen, Belastungs- und somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Schizophrenie, sowie ihre möglichen Ursachen, Symptome und Folgen im Rahmen des biopsychosozialen Modells. Außerdem werden der Umgang und die Unterstützung betroffener Menschen thematisiert.

Die Teilnehmenden kennen die Ursachen und Symptome der psychischen Erkrankungen und können diese Kenntnisse in ihrer Arbeit anwenden. Sie können sicher mit betroffenen Menschen und ihren Angehörigen umgehen. Außerdem sind sie mit den Grundlagen der Prävention der psychischen Erkrankungen vertraut und können dieses Wissen bei der Arbeit sowie privat einsetzen.


Schwerpunkte

• biopsychosoziales Modell der Entstehung der psychischen Erkrankungen;
• Verständnis der Ursachen und Symptome der psychischen Erkrankungen;
• Erkennen von Anzeichen psychischer Erkrankungen;
• Überblick über die wichtigsten Behandlungsansätze und Methoden;
• Umgang und Unterstützung betroffener Menschen;
• Prävention der psychischen Erkrankungen und Selbstfürsorge.

Zurück

143/2023: Grundlagen Psychische Erkrankungen

Zielgruppe
Mitarbeitende in sozialen Einrichtungen sowie Interessierte

Termine
16.03.2023

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2
04109 Leipzig

ReferentInnen
Katharina Kühne, Psychologin M.Sc.

Leitung /Organisation
Stefanie Wildenhain / Birgit Willsch

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Weltweit leidet fast jeder dritte Mensch im Laufe seines Lebens mindestens einmal an einer psychischen Erkrankung. Dies ist einer der häufigsten Gründe für Fehltage bei Berufstätigen. Oft werden Menschen mit psychischen Erkrankungen stigmatisiert und ausgegrenzt, was ihr Leiden noch vergrößert. Neben der rechtzeitigen professionellen Behandlung der psychischen Störungen ist Prävention ein wichtiges Thema. Das Seminar gibt praxisbezogen einen Überblick über psychische Erkrankungen wie Depression, Angststörungen, Belastungs- und somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Schizophrenie, sowie ihre möglichen Ursachen, Symptome und Folgen im Rahmen des biopsychosozialen Modells. Außerdem werden der Umgang und die Unterstützung betroffener Menschen thematisiert.

Die Teilnehmenden kennen die Ursachen und Symptome der psychischen Erkrankungen und können diese Kenntnisse in ihrer Arbeit anwenden. Sie können sicher mit betroffenen Menschen und ihren Angehörigen umgehen. Außerdem sind sie mit den Grundlagen der Prävention der psychischen Erkrankungen vertraut und können dieses Wissen bei der Arbeit sowie privat einsetzen.


Schwerpunkte
• biopsychosoziales Modell der Entstehung der psychischen Erkrankungen;
• Verständnis der Ursachen und Symptome der psychischen Erkrankungen;
• Erkennen von Anzeichen psychischer Erkrankungen;
• Überblick über die wichtigsten Behandlungsansätze und Methoden;
• Umgang und Unterstützung betroffener Menschen;
• Prävention der psychischen Erkrankungen und Selbstfürsorge.

Zurück