Anmeldung

541/2022: Fachlichkeit auf dem Prüfstand - Das Fachgespräch bei der Qualitätsprüfung professionell führen

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen
Termine
20.07.2022
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachsaal
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

http://www.diakonenhaus-moritzburg.de/

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Seit 2021 finden die Qualitätsprüfungen des MDK und der PKV nach der neuen Qualitätsprüfrichtlinie statt. In Kraft getreten ist damit eine völlig neue Systematik für die Prüfungen und die Bewertung. Im Mittelpunkt der Prüfung stehen nun nicht mehr wie bisher konzeptionelle Grundlagen und die Dokumentation. Stattdessen sollen sich die Prüfer bei vielen Prüffragen im fachlichen Austausch mit den Mitarbeitenden – dem sog. Fachgespräch – ein Bild zur Qualität der Versorgung machen und diese bewerten. Das heißt die fachliche mündliche Darstellung der Versorgung hat einen ebenso hohen Stellenwert wie die Dokumentation und muss nachvollziehbar und in sich schlüssig sein.
Ziel dieser neuen Systematik ist die Stärkung der Einrichtungen durch einen fachlichen Dialog auf Augenhöhe.

Die verstärkte Bewertung dieser mündlichen Nachweisebene stellt für alle Beteiligten eine neue Herausforderung dar – neben Fachlichkeit und der Kenntnis des Bewohners sind Kompetenzen in Kommunikationstechniken und Gesprächsführung sowie die Fähigkeit eigene Fehler zu erkennen, und Konfliktsituationen in Ruhe zu begegnen, gefragt.

Die angebotene Fortbildung geht auf die neue Systematik der Prüfung ein, und beleuchtet besonders die Prüffragen, in denen der fachliche Dialog explizit gefragt ist. Vermittelte Kommunikations- und Gesprächstechniken werden anhand an praktischen Beispielen geübt und reflektiert. Schwerpunkt ist außerdem der Austausch von Erfahrungen der Einrichtungen mit der neuen Prüfpraxis.

Schwerpunkte

- die neue Systematik der Qualitätsprüfung – neues Prüfverständnis
- der Stellenwert des Fachgesprächs in der Qualitätsprüfung
- relevante Prüffragen
- Kommunikations- und Gesprächstechniken
- praktische Übungen
- Reflektion und Fehlerkultur
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

541/2022: Fachlichkeit auf dem Prüfstand - Das Fachgespräch bei der Qualitätsprüfung professionell führen

Zielgruppe
Leitungskräfte und Qualitätsbeauftragte stationärer Pflegeeinrichtungen

Termine
20.07.2022

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachsaal
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
175,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Seit 2021 finden die Qualitätsprüfungen des MDK und der PKV nach der neuen Qualitätsprüfrichtlinie statt. In Kraft getreten ist damit eine völlig neue Systematik für die Prüfungen und die Bewertung. Im Mittelpunkt der Prüfung stehen nun nicht mehr wie bisher konzeptionelle Grundlagen und die Dokumentation. Stattdessen sollen sich die Prüfer bei vielen Prüffragen im fachlichen Austausch mit den Mitarbeitenden – dem sog. Fachgespräch – ein Bild zur Qualität der Versorgung machen und diese bewerten. Das heißt die fachliche mündliche Darstellung der Versorgung hat einen ebenso hohen Stellenwert wie die Dokumentation und muss nachvollziehbar und in sich schlüssig sein.
Ziel dieser neuen Systematik ist die Stärkung der Einrichtungen durch einen fachlichen Dialog auf Augenhöhe.

Die verstärkte Bewertung dieser mündlichen Nachweisebene stellt für alle Beteiligten eine neue Herausforderung dar – neben Fachlichkeit und der Kenntnis des Bewohners sind Kompetenzen in Kommunikationstechniken und Gesprächsführung sowie die Fähigkeit eigene Fehler zu erkennen, und Konfliktsituationen in Ruhe zu begegnen, gefragt.

Die angebotene Fortbildung geht auf die neue Systematik der Prüfung ein, und beleuchtet besonders die Prüffragen, in denen der fachliche Dialog explizit gefragt ist. Vermittelte Kommunikations- und Gesprächstechniken werden anhand an praktischen Beispielen geübt und reflektiert. Schwerpunkt ist außerdem der Austausch von Erfahrungen der Einrichtungen mit der neuen Prüfpraxis.

Schwerpunkte
- die neue Systematik der Qualitätsprüfung – neues Prüfverständnis
- der Stellenwert des Fachgesprächs in der Qualitätsprüfung
- relevante Prüffragen
- Kommunikations- und Gesprächstechniken
- praktische Übungen
- Reflektion und Fehlerkultur
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Registrierung beruflich Pflegender:
Für die Teilnahme erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück