Anmeldung

439/2023: Der aktualisierte Expertenstandard -Sturzprophylaxe- Mobilitätsförderung als Qualitätsschwerpunkt in der Pflege

Zielgruppe
Leitungskräfte und Mitarbeitende in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten; Leitungskräfte in der sozialen Betreuung, Qualitätsbeauftragte
Termine
24.05.2023
Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachhaus
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

http://www.diakonenhaus-moritzburg.de

Leitung / Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester
Kursgebühren
Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
140,00 Euro

Beschreibung

Sturzvermeidung und Mobilitätsförderung sind wesentliche Schwerpunkte pflegerischer Arbeit, stellen wesentliche Bestandteile der Qualitätsprüfungen des MD und der PKV dar und finden sich auch in den Qualitätsindikatoren der stationären Pflegeeinrichtungen wieder.

Seit 2022 gibt es nun die aktualisierte Fassung des Expertenstandard Sturzprophylaxe. Neben der Erfassung des Sturzrisikos und der Planung und Umsetzung sturzreduzierender Maßnahmen nimmt hier die Mobilitätsförderung eine zentrale Rolle ein. Denn nur wer sich bewegt, bewegt sich sicher.
Mobilität und Mobilitätsförderung stellen damit zentrale Ziele professioneller Pflege dar, auch weil Immobilität weitere Probleme wie ein erhöhtes Dekubitus- und Kontrakturrisiko nach sich zieht. Doch wie kann dies gerade für demente und kognitiv eingeschränkte Menschen mit hoher Sturzgefährdung ermöglicht werden? Ansätze hierzu liefert auch der Expertenstandard Mobilitätsförderung.

Im angebotenen Seminar werden die Inhalte der Expertenstandards Sturzprophylaxe und Mobilitätsförderung vorgestellt und praxisnahe Ansätze zur Mobilitätsförderung in Pflegeeinrichtungen diskutiert.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Expertenstandard Sturzprophylaxe und können diesen in ihrer Praxis insbesondere bei der Mobilitätsförderung der zu Betreuenenden anwenden.

Schwerpunkte

- Vorstellung der Inhalte des Expertenstandards Sturzprophylaxe
- Risikoerfassung und Maßnahmenplanung
- Mobilitätsförderung als pflegerischer Schwerpunkt – Inhalte des Expertenstandards Mobilitätsförderung
- Auswahl von Maßnahmen – Aktivitätskonzepte für die Praxis
- Umfassende Ansätze zur Mobilitätsförderung
- Erfahrungsaustausch
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück

439/2023: Der aktualisierte Expertenstandard -Sturzprophylaxe- Mobilitätsförderung als Qualitätsschwerpunkt in der Pflege

Zielgruppe
Leitungskräfte und Mitarbeitende in stationären Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten; Leitungskräfte in der sozialen Betreuung, Qualitätsbeauftragte

Termine
24.05.2023

Uhrzeit
09.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachhaus
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Kathrin Engel
Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheitswissenschaftlerin, Krankenschwester

Leitung /Organisation
Andreas Görlitz / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
185,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
140,00 Euro

Beschreibung
Sturzvermeidung und Mobilitätsförderung sind wesentliche Schwerpunkte pflegerischer Arbeit, stellen wesentliche Bestandteile der Qualitätsprüfungen des MD und der PKV dar und finden sich auch in den Qualitätsindikatoren der stationären Pflegeeinrichtungen wieder.

Seit 2022 gibt es nun die aktualisierte Fassung des Expertenstandard Sturzprophylaxe. Neben der Erfassung des Sturzrisikos und der Planung und Umsetzung sturzreduzierender Maßnahmen nimmt hier die Mobilitätsförderung eine zentrale Rolle ein. Denn nur wer sich bewegt, bewegt sich sicher.
Mobilität und Mobilitätsförderung stellen damit zentrale Ziele professioneller Pflege dar, auch weil Immobilität weitere Probleme wie ein erhöhtes Dekubitus- und Kontrakturrisiko nach sich zieht. Doch wie kann dies gerade für demente und kognitiv eingeschränkte Menschen mit hoher Sturzgefährdung ermöglicht werden? Ansätze hierzu liefert auch der Expertenstandard Mobilitätsförderung.

Im angebotenen Seminar werden die Inhalte der Expertenstandards Sturzprophylaxe und Mobilitätsförderung vorgestellt und praxisnahe Ansätze zur Mobilitätsförderung in Pflegeeinrichtungen diskutiert.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Expertenstandard Sturzprophylaxe und können diesen in ihrer Praxis insbesondere bei der Mobilitätsförderung der zu Betreuenenden anwenden.

Schwerpunkte
- Vorstellung der Inhalte des Expertenstandards Sturzprophylaxe
- Risikoerfassung und Maßnahmenplanung
- Mobilitätsförderung als pflegerischer Schwerpunkt – Inhalte des Expertenstandards Mobilitätsförderung
- Auswahl von Maßnahmen – Aktivitätskonzepte für die Praxis
- Umfassende Ansätze zur Mobilitätsförderung
- Erfahrungsaustausch
- Fragen der Teilnehmenden
__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende für
diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen. Info und Anmeldung: www.regbp.de

Zurück