Anmeldung

299/2023: Den Umgang mit Abschied und Trauer gestalten

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Grundschulen
Termine
10.03.2023
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Stadtmission Chemnitz
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

Leitung / Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer
ReferentInnen
Romy Wohlgemuth
Dipl. Rel.pädagogin, Religionspädagogische Fachberaterin im Elementarbereich
Veronika Majta
Dipl. Rel.pädagogin, Systemische Beraterin (SG)
Kursgebühren
Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Abschiede und Verlusterfahrungen gehören zum Leben. Der Kita-Alltag bleibt davon nicht unberührt - ob bei der Eingewöhnung, dem Schulübergang, oder bei dem, was die Kinder erzählen: vom toten Haustier, von der Trennung der Eltern, vom kranken Papa, vom Besuch auf dem Friedhof. Und sie stellen Fragen: Wer/Was tröstet mich, wenn ich traurig bin? Wie geht Sterben eigentlich? Wo ist der Opa jetzt?



Die Fortbildung will pädagogische Fachkräfte im Umgang mit dem auch oft persönlich herausfordernden und emotionalen Thema bestärken. Dabei geht es sowohl um das Entwickeln der eigenen Sprach- und Handlungssicherheit in konkreten Situationen als auch um die alltagsintegrierte Arbeit mit der Thematik.

Schwerpunkte

Grundlegende Kenntnisse zur Trauerarbeit: Wie trauern Kinder? Welche Möglichkeiten gibt es, mit verschiedenen Situationen verantwortlich umzugehen? Welche Aufgaben liegen dabei bei Erzieher*innen, Leiter*innen oder beim Träger?

• Reflexion eigener Erfahrungen und Haltungen

• Entwickeln der eigenen Sprachfähigkeit zum Thema

• Vorstellung geeigneter Praxismaterialien

• religionspädagogischer Bezug zum Thema: Rituale, Symbole, Anlässe im Kirchenjahr

Zurück

299/2023: Den Umgang mit Abschied und Trauer gestalten

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Grundschulen

Termine
10.03.2023

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Stadtmission Chemnitz
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

ReferentInnen
Romy Wohlgemuth
Dipl. Rel.pädagogin, Religionspädagogische Fachberaterin im Elementarbereich
Veronika Majta
Dipl. Rel.pädagogin, Systemische Beraterin (SG)

Leitung /Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Abschiede und Verlusterfahrungen gehören zum Leben. Der Kita-Alltag bleibt davon nicht unberührt - ob bei der Eingewöhnung, dem Schulübergang, oder bei dem, was die Kinder erzählen: vom toten Haustier, von der Trennung der Eltern, vom kranken Papa, vom Besuch auf dem Friedhof. Und sie stellen Fragen: Wer/Was tröstet mich, wenn ich traurig bin? Wie geht Sterben eigentlich? Wo ist der Opa jetzt?



Die Fortbildung will pädagogische Fachkräfte im Umgang mit dem auch oft persönlich herausfordernden und emotionalen Thema bestärken. Dabei geht es sowohl um das Entwickeln der eigenen Sprach- und Handlungssicherheit in konkreten Situationen als auch um die alltagsintegrierte Arbeit mit der Thematik.

Schwerpunkte
Grundlegende Kenntnisse zur Trauerarbeit: Wie trauern Kinder? Welche Möglichkeiten gibt es, mit verschiedenen Situationen verantwortlich umzugehen? Welche Aufgaben liegen dabei bei Erzieher*innen, Leiter*innen oder beim Träger?

• Reflexion eigener Erfahrungen und Haltungen

• Entwickeln der eigenen Sprachfähigkeit zum Thema

• Vorstellung geeigneter Praxismaterialien

• religionspädagogischer Bezug zum Thema: Rituale, Symbole, Anlässe im Kirchenjahr

Zurück