Anmeldung

118/2023: Das kleine (seelsorgerliche) Gespräch im beruflichen Alltag

Zielgruppe
Mitarbeitende aus sozialen Einrichtungen und Interessierte
Termine
28.03.2023
Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Thomas Emmrich / Karin Friedrich
ReferentInnen
Elisabeth Roth
Pfarrerin im Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau
Kursgebühren
Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Mitarbeitende werden von BewohnerInnen und PatientInnen, von Angehörigen oder auch KollegInnen ins Vertrauen gezogen. Meist sind es schwierige Situationen, die benannt werden und für die sie sich Hilfe erhoffen.
Wie wird ein Gespräch hilfreich? Wodurch wird ein Gespräch zu einem Seelsorgegespräch? Wie lässt sich ein Gespräch strukturieren, dass es ein Ergebnis bringt? An diesen Fragen wird im Kurs gearbeitet.
In Gesprächsübungen soll an konkreten Situationen gearbeitet werden.

Schwerpunkte

- Gespräch gestalten
- Ziel des Gesprächs finden
- Wahrnehmen und Aufnehmen von geistlichen Inhalten
- Gesprächsabschluss

Bemerkungen

Die Teilnehmenden werden gebeten, Material aus ihrem beruflichen Alltag mitzubringen (ein kurzes Gesprächsprotokoll oder Fallbericht).

Zurück

118/2023: Das kleine (seelsorgerliche) Gespräch im beruflichen Alltag

Zielgruppe
Mitarbeitende aus sozialen Einrichtungen und Interessierte

Termine
28.03.2023

Uhrzeit
9.00 - 16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Elisabeth Roth
Pfarrerin im Sächsischen Epilepsiezentrum Kleinwachau

Leitung /Organisation
Thomas Emmrich / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
160,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Mitarbeitende werden von BewohnerInnen und PatientInnen, von Angehörigen oder auch KollegInnen ins Vertrauen gezogen. Meist sind es schwierige Situationen, die benannt werden und für die sie sich Hilfe erhoffen.
Wie wird ein Gespräch hilfreich? Wodurch wird ein Gespräch zu einem Seelsorgegespräch? Wie lässt sich ein Gespräch strukturieren, dass es ein Ergebnis bringt? An diesen Fragen wird im Kurs gearbeitet.
In Gesprächsübungen soll an konkreten Situationen gearbeitet werden.

Schwerpunkte
- Gespräch gestalten
- Ziel des Gesprächs finden
- Wahrnehmen und Aufnehmen von geistlichen Inhalten
- Gesprächsabschluss

Bemerkungen
Die Teilnehmenden werden gebeten, Material aus ihrem beruflichen Alltag mitzubringen (ein kurzes Gesprächsprotokoll oder Fallbericht).

Zurück