Anmeldung

586/2022: Crashkurs: Grundlagen der AVR in der betrieblichen Praxis

Zielgruppe
Leitungs- und Personalveratwortliche, Vorsitzende von Mitarbeitervertretungen
Termine
04.10.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Thomas Emmrich / Birgit Willsch
ReferentInnen
Christian Siegling,
Dipl. Betriebswirt (FH)
Partner Consolutions GmbH
Kursgebühren
Kursgebühren
250,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
200,00 Euro

Beschreibung

Für Personalverantwortliche ist es von entscheidender Bedeutung, das maßgebliche Arbeits- und Tarifrecht gut zu kennen. Wer neu zur Diakonie stößt oder den Arbeitsbereich wechselt, sieht sich oft vor die Aufgabe gestellt, sich in das kircheneigene Arbeitsrecht und die dazugehörigen Arbeitsvertragsrichtlinien (kurz: AVR) möglichst rasch und umfassend einzufinden. Aber auch langjährige Erfahrung in diesem Bereich benötigt wegen der gesetzlichen Änderungen und aktuellen Rechtsprechung immer wieder eine Auffrischung. Dieser Seminartag bietet einen schnellen Ein- und Überblick.
Für weitergehende und vertiefende Kenntnisse der AVR empfehlen wir die AVR-Intensivschulungstage (Teil I + II) des gleichen Referenten (über die Suchfunktion auffindbar)

Schwerpunkte

- Stellung der AVR im allgemeinen Arbeitsrecht
- Einstellung von Mitarbeitenden
- Zulässigkeit und Möglichkeiten befristeter Dienstverträge
(AVR, TzBfG),Probezeit
- Grundlagen der Eingruppierung und Vergütung
- Das Direktionsrecht des Dienstgebers
- Rechtliche Rahmenbedingungen und Grundlagen des
Arbeitszeitrechts und der Arbeitszeitgestaltung
- Urlaubsplanung und -gewährung, Zusatzurlaub bei Schicht-
und Nachtarbeit, Wechselschicht- und Schichtzulage
- Beendigung des Dienstverhältnisses (ordentliche und
außerordentliche Kündigung)
- Kurzabriss der Beteiligung der Mitarbeitervertretung in
typischen Personalangelegenheiten
- Aktuelles aus der Rechtsprechung, Fragen der Teilnehmenden

Zurück

586/2022: Crashkurs: Grundlagen der AVR in der betrieblichen Praxis

Zielgruppe
Leitungs- und Personalveratwortliche, Vorsitzende von Mitarbeitervertretungen

Termine
04.10.2022

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Leipzig - Zentrum
Berufsbildungswerk Leipzig
Tagungsräume
Grimmaische Str. 10
Zugang über Universitätsstraße 2 a
04109 Leipzig

ReferentInnen
Christian Siegling,
Dipl. Betriebswirt (FH)
Partner Consolutions GmbH

Leitung /Organisation
Thomas Emmrich / Birgit Willsch

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
250,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
200,00 Euro

Beschreibung
Für Personalverantwortliche ist es von entscheidender Bedeutung, das maßgebliche Arbeits- und Tarifrecht gut zu kennen. Wer neu zur Diakonie stößt oder den Arbeitsbereich wechselt, sieht sich oft vor die Aufgabe gestellt, sich in das kircheneigene Arbeitsrecht und die dazugehörigen Arbeitsvertragsrichtlinien (kurz: AVR) möglichst rasch und umfassend einzufinden. Aber auch langjährige Erfahrung in diesem Bereich benötigt wegen der gesetzlichen Änderungen und aktuellen Rechtsprechung immer wieder eine Auffrischung. Dieser Seminartag bietet einen schnellen Ein- und Überblick.
Für weitergehende und vertiefende Kenntnisse der AVR empfehlen wir die AVR-Intensivschulungstage (Teil I + II) des gleichen Referenten (über die Suchfunktion auffindbar)

Schwerpunkte
- Stellung der AVR im allgemeinen Arbeitsrecht
- Einstellung von Mitarbeitenden
- Zulässigkeit und Möglichkeiten befristeter Dienstverträge
(AVR, TzBfG),Probezeit
- Grundlagen der Eingruppierung und Vergütung
- Das Direktionsrecht des Dienstgebers
- Rechtliche Rahmenbedingungen und Grundlagen des
Arbeitszeitrechts und der Arbeitszeitgestaltung
- Urlaubsplanung und -gewährung, Zusatzurlaub bei Schicht-
und Nachtarbeit, Wechselschicht- und Schichtzulage
- Beendigung des Dienstverhältnisses (ordentliche und
außerordentliche Kündigung)
- Kurzabriss der Beteiligung der Mitarbeitervertretung in
typischen Personalangelegenheiten
- Aktuelles aus der Rechtsprechung, Fragen der Teilnehmenden

Zurück