Anmeldung

626/2024: Brennpunkt 2023/24: Spenden für die Wohlfahrt - Warum Fundraising kein Notgroschen ist.

Zielgruppe
Geschäftsführer/ Vorstände und designierte Führungskräfte aus dem laufenden und vergangenen Zertifikatskurs für Leitungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen aus den Diakonischen bzw. den Paritätischen Einrichtungen in Sachsen sowie Interessierte
Termine
21.03.2024
Uhrzeit
19:00
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Simone Kühn / Silke Beyer
ReferentInnen
Matthias Daberstiel, berät seit 25 Jahren gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Wohlfahrtsträger.
Kursgebühren
Kursgebühren
30,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
30,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Die Kosten für den Brennpunkt Sozialwirtschaft sind für Mitglieder und Nichtmitglieder gleich. Für Teilnehmende des Zertifikatskurses sind die Brennpunkte Teil der Weiterbildung und im Gesamtpreis enthalten.

Beschreibung

Die Reihe "Brennpunkt Sozialwirtschaft" bettet sich in den Zertifikatskurs für Führungskräfte "Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen" ein. Die 4-teilige Veranstaltungsreihe ist ein verbandsübergreifendes Format zur Diskussion aktueller sozialpolitischer Themen und Managementfragestellungen.
Zusätzliche und auch streitbare Standpunkte und Persönlichkeiten werden als Referentinnen und Referenten mit eingebracht. Der fachliche Austausch untereinander und mit weiteren Entscheidungsträgern soll somit befördert werden. Dabei wird bewusst auch der Blick über den Tellerrand gesucht.

Ablauf:
- ab 18.30 Uhr Ankommen mit Imbiss
- 19 Uhr Start des Vortrags, anschließende offene Diskussionsrunde bis ca.20:30 Uhr
- im Anschluss besteht nochmals die Möglichkeit zu Gesprächen

Auf Grund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung erforderlich.

Schwerpunkte

Spenden für die Wohlfahrt - Warum Fundraising kein Notgroschen ist.
Die Tradition, den Armen mit Spenden zu helfen, ist für die Wohlfahrt immer noch ein gern zitiertes Mantra ihrer Mission. Nur in der täglichen Praxis, ist das heute Fundraising genannte Werben um Spenden, deutlich in den Hintergrund getreten. Eine Rückbesinnung auf Menschen welche die Wohlfahrt gern unterstützen, scheint in Zeiten von Entgeltverhandlungen und Pflegesätzen aus der Zeit gefallen. Spätestens die Haushaltskürzungen des Bundes haben aber bei vielen die Alarmglocken schrillen lassen. Aber ist Fundraising nur ein Notgroschen in der Finanzierungsstrategie? Für den Referenten ist es ein Bekenntnis zur eigenen Mission und damit zum Markenkern der Wohlfahrt. Ein Impuls für ein Umdenken.

Bemerkungen

Matthias Daberstiel, berät seit 25 Jahren gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Wohlfahrtsträger. Der Dresdner baute gemeinsam mit zwei anderen Herausgebern das in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinende Fundraising Magazins auf. Er ist Impulsgeber und Organisator regionaler Fundraisingtage und des Internationalen Fundraising Symposiums. Ehrenamtlich leitet er die Regionalguppe des Deutschen Fundraisingverbandes in Dresden/Leipzig. Sein neuestes Projekt: www.gutes-wissen.org

Zurück

626/2024: Brennpunkt 2023/24: Spenden für die Wohlfahrt - Warum Fundraising kein Notgroschen ist.

Zielgruppe
Geschäftsführer/ Vorstände und designierte Führungskräfte aus dem laufenden und vergangenen Zertifikatskurs für Leitungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen aus den Diakonischen bzw. den Paritätischen Einrichtungen in Sachsen sowie Interessierte

Termine
21.03.2024

Uhrzeit
19:00

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Matthias Daberstiel, berät seit 25 Jahren gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Wohlfahrtsträger.

Leitung /Organisation
Simone Kühn / Silke Beyer

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
30,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
30,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Die Kosten für den Brennpunkt Sozialwirtschaft sind für Mitglieder und Nichtmitglieder gleich. Für Teilnehmende des Zertifikatskurses sind die Brennpunkte Teil der Weiterbildung und im Gesamtpreis enthalten.

Beschreibung
Die Reihe "Brennpunkt Sozialwirtschaft" bettet sich in den Zertifikatskurs für Führungskräfte "Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen" ein. Die 4-teilige Veranstaltungsreihe ist ein verbandsübergreifendes Format zur Diskussion aktueller sozialpolitischer Themen und Managementfragestellungen.
Zusätzliche und auch streitbare Standpunkte und Persönlichkeiten werden als Referentinnen und Referenten mit eingebracht. Der fachliche Austausch untereinander und mit weiteren Entscheidungsträgern soll somit befördert werden. Dabei wird bewusst auch der Blick über den Tellerrand gesucht.

Ablauf:
- ab 18.30 Uhr Ankommen mit Imbiss
- 19 Uhr Start des Vortrags, anschließende offene Diskussionsrunde bis ca.20:30 Uhr
- im Anschluss besteht nochmals die Möglichkeit zu Gesprächen

Auf Grund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung erforderlich.

Schwerpunkte
Spenden für die Wohlfahrt - Warum Fundraising kein Notgroschen ist.
Die Tradition, den Armen mit Spenden zu helfen, ist für die Wohlfahrt immer noch ein gern zitiertes Mantra ihrer Mission. Nur in der täglichen Praxis, ist das heute Fundraising genannte Werben um Spenden, deutlich in den Hintergrund getreten. Eine Rückbesinnung auf Menschen welche die Wohlfahrt gern unterstützen, scheint in Zeiten von Entgeltverhandlungen und Pflegesätzen aus der Zeit gefallen. Spätestens die Haushaltskürzungen des Bundes haben aber bei vielen die Alarmglocken schrillen lassen. Aber ist Fundraising nur ein Notgroschen in der Finanzierungsstrategie? Für den Referenten ist es ein Bekenntnis zur eigenen Mission und damit zum Markenkern der Wohlfahrt. Ein Impuls für ein Umdenken.

Bemerkungen
Matthias Daberstiel, berät seit 25 Jahren gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Wohlfahrtsträger. Der Dresdner baute gemeinsam mit zwei anderen Herausgebern das in Deutschland, Österreich und der Schweiz erscheinende Fundraising Magazins auf. Er ist Impulsgeber und Organisator regionaler Fundraisingtage und des Internationalen Fundraising Symposiums. Ehrenamtlich leitet er die Regionalguppe des Deutschen Fundraisingverbandes in Dresden/Leipzig. Sein neuestes Projekt: www.gutes-wissen.org

Zurück