744/2022: Brennpunkt 2022: Die sozialpolitischen Herausforderungen im Freistaat Sachsen in den nächsten Jahren

Zielgruppe
Geschäftsführer/ Vorstände und designierte Führungskräfte aus dem laufenden und vergangenen Zertifikatskurs für Leitungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen aus den Diakonischen bzw. den Paritätischen Einrichtungen in Sachsen sowie Interessierte
Termine
19.05.2022
Uhrzeit
19:00
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Simone Kühn / Silke Beyer
ReferentInnen
Dagmar Neukirch,
Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Kursgebühren
Kursgebühren
30,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
30,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Die Kosten für den Brennpunkt Sozialwirtschaft sind für Mitglieder und Nichtmitglieder gleich. Für Teilnehmende/ Absolventen des Zertifikatskurses sind die Brennpunkte Teil der Weiterbildung und ohne weitere Kosten verbunden.

Der Kurs hat bereits angefangen, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Ihr Interesse für einen Folgetermin nehmen wir per Mail oder Fax gern entgegen.


Beschreibung

Die Reihe "Brennpunkt Sozialwirtschaft" bettet sich in den Zertifikatskurs für Führungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen ein. Die 4-teilige Veranstaltungsreihe ist ein verbandsübergreifendes Format zur Diskussion aktueller sozialpolitischer Themen und Managementfragestellungen.
Zusätzliche und auch streitbare Standpunkte und Persönlichkeiten werden als Referentinnen und Referenten mit einge-bracht. Der fachliche Austausch untereinander und mit weiteren Entscheidungsträgern soll somit befördert werden. Dabei wird bewusst auch der Blick über den Tellerrand gesucht.

Ablauf:
- ab 18.30 Uhr Ankommen mit Imbiss
- 19 Uhr Start des Vortrags, anschließende offene Diskussionsrunde bis ca.20:30 Uhr
- im Anschluss besteht nochmals die Möglichkeit zu Gesprächen

Auf Grund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung erforderlich.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ursprünglich mit der Staatsministerin Petra Köpping geplant gewesen. Aufgrund dringender Termine der Ministerin kann sie leider den Termin nicht wahrnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir an ihrer Stelle kurzfristig Staatssekretärin Dagmar Neukirch gewinnen konnten. Sie wird das Referat zum o.g. Thema gern übernehmen und anschließend mit allen Teilnehmenden in den Austausch gehen.

Schwerpunkte

Vortrag "Die sozialpolitischen Herausforderungen im Freistaat Sachsen in den nächsten Jahren" mit anschließender Diskussion

Bemerkungen

Die Veranstalter behalten sich coronabedingt Zutrittsbeschränkungen für Gäste vor.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ursprünglich mit der Staatsministerin Petra Köpping geplant gewesen. Aufgrund dringender Termine der Ministerin kann sie leider den Termin nicht wahrnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir an ihrer Stelle kurzfristig Staatssekretärin Dagmar Neukirch gewinnen konnten. Sie wird das Referat zum o.g. Thema gern übernehmen und anschließend mit allen Teilnehmenden in den Austausch gehen.

Zurück

744/2022: Brennpunkt 2022: Die sozialpolitischen Herausforderungen im Freistaat Sachsen in den nächsten Jahren

Zielgruppe
Geschäftsführer/ Vorstände und designierte Führungskräfte aus dem laufenden und vergangenen Zertifikatskurs für Leitungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen aus den Diakonischen bzw. den Paritätischen Einrichtungen in Sachsen sowie Interessierte

Termine
19.05.2022

Uhrzeit
19:00

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Dagmar Neukirch,
Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Leitung /Organisation
Simone Kühn / Silke Beyer

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
30,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
30,00 Euro

Bemerkungen zu den Kosten
Die Kosten für den Brennpunkt Sozialwirtschaft sind für Mitglieder und Nichtmitglieder gleich. Für Teilnehmende/ Absolventen des Zertifikatskurses sind die Brennpunkte Teil der Weiterbildung und ohne weitere Kosten verbunden.

Beschreibung
Die Reihe "Brennpunkt Sozialwirtschaft" bettet sich in den Zertifikatskurs für Führungskräfte Grundlagen des Managements für Sozialunternehmen ein. Die 4-teilige Veranstaltungsreihe ist ein verbandsübergreifendes Format zur Diskussion aktueller sozialpolitischer Themen und Managementfragestellungen.
Zusätzliche und auch streitbare Standpunkte und Persönlichkeiten werden als Referentinnen und Referenten mit einge-bracht. Der fachliche Austausch untereinander und mit weiteren Entscheidungsträgern soll somit befördert werden. Dabei wird bewusst auch der Blick über den Tellerrand gesucht.

Ablauf:
- ab 18.30 Uhr Ankommen mit Imbiss
- 19 Uhr Start des Vortrags, anschließende offene Diskussionsrunde bis ca.20:30 Uhr
- im Anschluss besteht nochmals die Möglichkeit zu Gesprächen

Auf Grund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung erforderlich.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ursprünglich mit der Staatsministerin Petra Köpping geplant gewesen. Aufgrund dringender Termine der Ministerin kann sie leider den Termin nicht wahrnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir an ihrer Stelle kurzfristig Staatssekretärin Dagmar Neukirch gewinnen konnten. Sie wird das Referat zum o.g. Thema gern übernehmen und anschließend mit allen Teilnehmenden in den Austausch gehen.

Schwerpunkte
Vortrag "Die sozialpolitischen Herausforderungen im Freistaat Sachsen in den nächsten Jahren" mit anschließender Diskussion

Bemerkungen
Die Veranstalter behalten sich coronabedingt Zutrittsbeschränkungen für Gäste vor.

Hinweis: Die Veranstaltung ist ursprünglich mit der Staatsministerin Petra Köpping geplant gewesen. Aufgrund dringender Termine der Ministerin kann sie leider den Termin nicht wahrnehmen. Wir freuen uns sehr, dass wir an ihrer Stelle kurzfristig Staatssekretärin Dagmar Neukirch gewinnen konnten. Sie wird das Referat zum o.g. Thema gern übernehmen und anschließend mit allen Teilnehmenden in den Austausch gehen.

Zurück