Anmeldung

644/2022: Aufbautag Praxisanleitung: "Schwierige" Auszubildende - Was tun?

Zielgruppe
weitergebildete Praxisanleiter*innen aus Pflege und Gesundheitsfachberufen und interessierte Pflegefachkräfte
Termine
20.09.2022
Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr
Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachhaus
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

http://www.diakonenhaus-moritzburg.de

Leitung / Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich
ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Trainerin/Coach
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Manchmal kann es während der Ausbildung zu Konfliktsituationen
zwischen Ausbilder/in und dem/der Auszubildenden kommen.
Häufige Krankmeldungen, Zuspätkommen, ständige Ablenkung durch das Smartphone, Vergessen von Ausbildungsnachweisen etc. erzeugen bei den Praxisanleiter/innen das Gefühl, der/die Auszubildende sei desinteressiert und disziplinlos.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Ursachen für schwieriges Verhalten der Auszubildenden und entwickeln Lösungsstrategien für den Umgang mit der „Generation Y“.

Schwerpunkte

- Rollenverständnis und Wertehaltungen von Ausbilder/in und Auszubildendem/r
- Erkennen von Ursachen für Konflikte im Ausbildungsprozess
- Charakteristika der Generation Y
- Anwendung von Führungsstilen
- Konflikte mit Azubis – Entstehung, Verlauf und Einflussmöglichkeiten
- Stellenwert der Kommunikation im Ausbildungsprozess - allgemein und im Besonderen
- Üben von konstruktiver Kritik
- Umgang mit Smartphone und sozialen Medien

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für Praxisanleiter*innen gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV.

Zugangsvoraussetzung

Zu den Gesundheitsfachberufen zählen neben den klassischen Pflegeberufen auch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Notfallsanitäter, Logopäden, Assistenzberufe in der Medizin usw.

Zurück

644/2022: Aufbautag Praxisanleitung: "Schwierige" Auszubildende - Was tun?

Zielgruppe
weitergebildete Praxisanleiter*innen aus Pflege und Gesundheitsfachberufen und interessierte Pflegefachkräfte

Termine
20.09.2022

Uhrzeit
09:00 - 16:15 Uhr

Ort
Diakonenhaus Moritzburg
Bachhaus
Schlossallee 4
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Ilona Riebe
Lehrerin für Pflege, Trainerin/Coach

Leitung /Organisation
Ulrike Kaiser / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Manchmal kann es während der Ausbildung zu Konfliktsituationen
zwischen Ausbilder/in und dem/der Auszubildenden kommen.
Häufige Krankmeldungen, Zuspätkommen, ständige Ablenkung durch das Smartphone, Vergessen von Ausbildungsnachweisen etc. erzeugen bei den Praxisanleiter/innen das Gefühl, der/die Auszubildende sei desinteressiert und disziplinlos.

Lernergebnisse:
Die Teilnehmenden kennen Ursachen für schwieriges Verhalten der Auszubildenden und entwickeln Lösungsstrategien für den Umgang mit der „Generation Y“.

Schwerpunkte
- Rollenverständnis und Wertehaltungen von Ausbilder/in und Auszubildendem/r
- Erkennen von Ursachen für Konflikte im Ausbildungsprozess
- Charakteristika der Generation Y
- Anwendung von Führungsstilen
- Konflikte mit Azubis – Entstehung, Verlauf und Einflussmöglichkeiten
- Stellenwert der Kommunikation im Ausbildungsprozess - allgemein und im Besonderen
- Üben von konstruktiver Kritik
- Umgang mit Smartphone und sozialen Medien

__________________________________________________________________
Wir werden bei der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
für diesen Kurs Fortbildungspunkte beantragen.
Info und Anmeldung: www.regbp.de

Die Fortbildung ist geeignet als Aufbauseminar für Praxisanleiter*innen gemäß § 4 Abs. 3 PflAPrV.

Zugangsvoraussetzung
Zu den Gesundheitsfachberufen zählen neben den klassischen Pflegeberufen auch Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Notfallsanitäter, Logopäden, Assistenzberufe in der Medizin usw.

Zurück