Anmeldung

291/2023: Aggressionen, muss das sein - Der positive Blick auf Kinder mit aggressivem Verhalten

Zielgruppe
Erzieher*innen (Kita und Hort) und Interessierte
Termine
08.05.2023 - 09.05.2023
Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr
Ort
Stadtmission Chemnitz
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer
ReferentInnen
Cornelia Dittmer
Dipl.-Pädagogin, Organisationsberaterin
Kursgebühren
Kursgebühren
385,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
290,00 Euro

Beschreibung

Auch wenn's manchmal nervt, kommt es doch gerade in der Kita/im Hort
darauf an, dass es uns gelingt die Energien, welche sich in den
Aggressionen der Kinder äußern, in andere Bahnen zu lenken.
D.h. wir müssen die eigenen Reaktionen auf kindliche Aggressionen
verstehen und kontrollieren lernen und wir müssen
die Aggressionen der Kinder als Notsignale erkennen und deuten lernen.

Schwerpunkte

- Äußerungsformen von Aggression
- Ursachenforschung
- Methoden der Fallanalyse
- Möglichkeiten und Grenzen der Gegensteuerung
- Methoden der Selbstreflexion
- Praktischer Umgang mit Aggression über Stärkung der
Ich- und Sozialkompetenz

Bemerkungen

Methoden: Vortrag, Filmbeispiele, Kleingruppenarbeit, Kollegiale Beratung, Kooperationsspiele

Zurück

291/2023: Aggressionen, muss das sein - Der positive Blick auf Kinder mit aggressivem Verhalten

Zielgruppe
Erzieher*innen (Kita und Hort) und Interessierte

Termine
08.05.2023 - 09.05.2023

Uhrzeit
09:00-16:15 Uhr

Ort
Stadtmission Chemnitz
Haus am Zeisigwald
Fürstenstraße 264
09130 Chemnitz

ReferentInnen
Cornelia Dittmer
Dipl.-Pädagogin, Organisationsberaterin

Leitung /Organisation
Claudia Siegel / Silke Beyer

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
385,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
290,00 Euro

Beschreibung
Auch wenn's manchmal nervt, kommt es doch gerade in der Kita/im Hort
darauf an, dass es uns gelingt die Energien, welche sich in den
Aggressionen der Kinder äußern, in andere Bahnen zu lenken.
D.h. wir müssen die eigenen Reaktionen auf kindliche Aggressionen
verstehen und kontrollieren lernen und wir müssen
die Aggressionen der Kinder als Notsignale erkennen und deuten lernen.

Schwerpunkte
- Äußerungsformen von Aggression
- Ursachenforschung
- Methoden der Fallanalyse
- Möglichkeiten und Grenzen der Gegensteuerung
- Methoden der Selbstreflexion
- Praktischer Umgang mit Aggression über Stärkung der
Ich- und Sozialkompetenz

Bemerkungen
Methoden: Vortrag, Filmbeispiele, Kleingruppenarbeit, Kollegiale Beratung, Kooperationsspiele

Zurück