Anmeldung

676/2022: „Was heißt Diakonisches Profil?“- Grundlagen und –fragen diakonischen Handelns

Zielgruppe
Mitarbeitende aus diakonischen Einrichtungen
Termine
08.06.2022
Uhrzeit
9.00-16.15 Uhr
Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

http://www.diakademie.de/kursorte.html

Leitung / Organisation
Thomas Emmrich / Karin Friedrich
ReferentInnen
Prof. Dr. Thomas Knittel
Vorsteher Diakonenhaus Moritzburg
Tobias Petzoldt
Leiter Philippus-Institut für Berufsbegleitende Studien in Gemeindepädagogik und Diakonie, Moritzburg
Kursgebühren
Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (Diakademie)
120,00 Euro

Beschreibung

Der Kurs richtet sich an Menschen ohne eigenen christlichen Hintergrund, die (neu) bei diakonischen Trägern arbeiten. Ziel ist, die geistlichen und geschichtlichen Hintergründe des Trägers ebenso wie spezifische kirchliche Begrifflichkeiten besser zu verstehen und eigene Wahrnehmungen diskutieren zu können.

Schwerpunkte

- Ideengeschichte von Kirche und Diakonie
- Alleinstellungsmerkmale im sozialen Markt
- Strukturen und Begriffe in Kirche und Diakonie
- Geistliche Haltungen und mögliche Trägerprägungen, z.B.
. Barmherzigkeit
. Ganzheitlichkeit
. Fehlerfreundlichkeit
. Tätige Nächstenliebe

Zurück

676/2022: „Was heißt Diakonisches Profil?“- Grundlagen und –fragen diakonischen Handelns

Zielgruppe
Mitarbeitende aus diakonischen Einrichtungen

Termine
08.06.2022

Uhrzeit
9.00-16.15 Uhr

Ort
Diakonische Akademie
für Fort- und Weiterbildung e.V.
Bahnhofstr. 9
01468 Moritzburg

ReferentInnen
Prof. Dr. Thomas Knittel
Vorsteher Diakonenhaus Moritzburg
Tobias Petzoldt
Leiter Philippus-Institut für Berufsbegleitende Studien in Gemeindepädagogik und Diakonie, Moritzburg

Leitung /Organisation
Thomas Emmrich / Karin Friedrich

Anmeldung
Nutzen Sie unser Angebot unter www.diakademie.de

Informationen
Tel.: 035207 - 843 50

Kursgebühren
150,00 Euro

Kursgebühren für Mitglieder (DAFW)
120,00 Euro

Beschreibung
Der Kurs richtet sich an Menschen ohne eigenen christlichen Hintergrund, die (neu) bei diakonischen Trägern arbeiten. Ziel ist, die geistlichen und geschichtlichen Hintergründe des Trägers ebenso wie spezifische kirchliche Begrifflichkeiten besser zu verstehen und eigene Wahrnehmungen diskutieren zu können.

Schwerpunkte
- Ideengeschichte von Kirche und Diakonie
- Alleinstellungsmerkmale im sozialen Markt
- Strukturen und Begriffe in Kirche und Diakonie
- Geistliche Haltungen und mögliche Trägerprägungen, z.B.
. Barmherzigkeit
. Ganzheitlichkeit
. Fehlerfreundlichkeit
. Tätige Nächstenliebe

Zurück